01.08.11 06:47 Uhr
 553
 

Silicon Valley soll Wall Street ablösen

In einem Gespräch mit dem "Spiegel" stellt Facebook-Anteilseigner Peter Thiel klar, dass er davon überzeugt ist, dass es keine weitere Internetblase mehr geben wird und dass es an der Zeit ist, noch stärker in Zukunftstechnologien zu investieren.

Thiels Meinung nach sei die Wall Street in Hinblick auf die Ökonomie bis zur Finanzkrise das Rückgrat der Welt gewesen. Diese Position nimmt Thiels Aussagen zufolge nun das Silicon Valley ein, da es der einzige Ort sei, der noch Wachstum und Fortschritt verspreche.

Die Angst vor einer neuen Internetblase erklärt Thiel damit, dass man noch von den neunziger Jahren gezeichnet sei und somit vorsichtiger agiere. Jedoch meint er, dass man nun in Hightech investieren müsse, da "der Finanzwahn nicht unsere Zukunft sein kann".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: St0ned
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wall Street, Investition, Spekulation, Silicon Valley
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen