01.08.11 06:34 Uhr
 208
 

Soziale Netzwerke: Google+ schwächelt in den USA

Der vor kurzem gestartete Facebook-Konkurrent "Google+" vom Suchmaschinenriesen Google scheint nach einem rasanten Besucheransturm in den USA bereits anzufangen zu schwächeln, auch wenn sich Google zuletzt sehr optimistisch zeigte, die "Spitze des Eisbergs" erklimmen zu können.

Experian Hitwise, ein US-Amerikanisches Analytikunternehmen, lies nach einer Studie verlauten, dass Google+ in den USA bereits weniger Visits erziele und sich angemeldete User immer weniger in ihre Accounts einloggen. Insgesamt konnte Google+ ca. 70.000 weniger Visits als in der Vorwoche verbuchen.

Auch die Verweildauer sank. Möglicherweise ist dieser Trend aber von kurzer Dauer: Viele Facebook-Nutzer sehen in Google+ eine echte Alternative. Besonders die Circles, die eine bessere Gruppierung der Freunde zulassen, und die letzten Änderungen am Facebook-Chat sorgen für Neuanmeldungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dynAdZ
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Facebook, Google, Google+
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2011 09:43 Uhr von jens Hagen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
User werden hingehalten: für sinkende Zahlen ist google selbst schuld. Entweder ich kann mich einfach registrieren um dabei zu sein, oder ich lasse es und bleibe bei der Konkurrenz. Aber auf keinen Fall werde ich herrumbetteln um einen Google+ Account zu bekommen. Die Taktik einen künstlichen "Hype" aufzubauen um schneller und mehr Benutzer zu bekommen, kann sehr schnell nach hinten losgehen und für Frustrationen sorgen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?