31.07.11 16:11 Uhr
 240
 

AnonPlus: Portal soll Schaltzentrale für Aktivisten werden

Wie vor kurzem berichtet wurde, hat das Kollektiv Anonymous mit AnonPlus ein eigenes Soziales Netzwerk gegründet. In einem Blog-Eintrag erklärten die Internetaktivisten nun ihre Beweggründe für den Start eines solchen Projekts.

Da immer mehr Regierungen nicht mehr auf das Volk hören, benötigen die Menschen eine Plattform, "bei dem sie nicht die Zensur sowohl der Regierung als auch des Sozialen Netzwerks" fürchten müssen. Auf der Plattform soll "offene Kommunikation von Ideen" ermöglicht werden.

Vor allem soll AnonPlus aber eine Schaltzentrale für politische Aktivisten sein. Die Betreiber betonten, dass sie ihr "eigenes kleines Stück des Internet schaffen" wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netzwerk, Blog, Portal, Anonymous, Aktivist, Zentrale
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2011 16:46 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Klares "I like" dafür. In Facebook lesen zu viele mit, um sich dort zu organisieren. Social Network ohne Datenhehlerei und eingekauften Interessenvertretern wäre fast zu schön um wahr werden zu können.
Kommentar ansehen
01.08.2011 14:47 Uhr von kulifumpen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es wirklich von anonymus kommt, wird auch diese idee korrumpiert werden, wie alle ideen die zu viel macht erhielten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?