31.07.11 15:25 Uhr
 4.746
 

Neue Informationen zum 25-Dollar-PC "Raspberry Pi"

Über den kleinen 25-Dollar-PC wurde schon vor einiger Zeit berichtet. Ausgestattet wird der "Raspberry Pi" mit einem 700-MHz ARM11 Prozessor und einen Arbeitsspeicher bis zu 256 MByte (ShortNews berichtete).

Der Kreditkarten-große PC mit seinem Linux-System soll noch Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Dabei wurde nun auch darüber berichtet, dass der Mini-PC auch Full-HD-Videos wiedergeben kann.

Nach Angaben des Herstellers soll der PC hauptsächlich an Schulen und auch an soziale Einrichtungen gehen. Vorbestellungen soll es aber für den "Raspberry Pi", der später auch weltweit versendet wird, noch nicht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Start, Produktion, Kreditkarte, Raspberry Pi
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2011 15:37 Uhr von Finalfreak
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Eignet sich doch perfekt: als HTPC ;)
Kommentar ansehen
31.07.2011 16:04 Uhr von Bruno2.0
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: er HD kann würde ich mir einen kaufen es wäre toll wenn auch Privatpersonen in den Genuss kommen dann kostet der halt 40Dollar o.ä.
Kommentar ansehen
31.07.2011 16:32 Uhr von Brecher
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
wird der sicher nicht können
Kommentar ansehen
31.07.2011 17:30 Uhr von schlafmohn
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Anno 1999: Pentium 3 Slot 1 Prozessor: 667 Mhz
64 MB SD-Ram
32 MB Riva TNT 2 Grafik
20 GB HDD
Windows 98 SE
Gewicht: ca 20 Kg

Preis: 1999 DM (mein erster eigener PC)

Junge wie die Zeit vergeht :)

Heute passt so ne Maschine quasi ans Handgelenk

Aber an dem kleinen wär ich auch interessiert
Kommentar ansehen
31.07.2011 18:27 Uhr von TheRoadrunner
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
mein erster war ein 286er. Damals war es toll, dass ein Rechner eine Festplatte statt zwei Diskettenlaufwerken hatte.
Hauptspeicher: 1 MB
Festplatte: 33 M(!)B
... und einen Turbo-Schalter - damit gings von 6 MHz auf 12 MHz.
Kommentar ansehen
31.07.2011 20:09 Uhr von leCauchemar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mist: Vorschnell auf + gedrückt, die News hat keins verdient.
Wer wirklich was neues zum Raspberry Pi erfahren möchte, sollte diese Seite hier besuchen: http://www.geek.com/...
Kommentar ansehen
31.07.2011 20:15 Uhr von Hoschman
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.07.2011 21:15 Uhr von woot12
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Hoschman: Äpfel und Birnen schmecken relativ unterschiedlich.

Probier selbst mal.
Kommentar ansehen
31.07.2011 21:26 Uhr von Aurora111
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Hoschman: Der Prozessor ist nen ARM.
Dein Fachwissen ist arm.
Nimm dein Netbook und such die Grafikkarte :)
Kommentar ansehen
31.07.2011 22:08 Uhr von c3rlsts
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hoschman: Full-HD kann sogar mein 500MHz getakteter ARM Prozessor in meinem Smartphone via HDMI ruckelfrei wiedergeben...

Dass die Intel-Netbooks das nicht können, liegt daran, dass die Intel-"HD" Grafik keinen Hardwaredecoder für H264/AVC Video bereitstellt. Die meisten ARMs tun das aber, womit sie die Videos abspielen können ohne dass die CPU auch nur gähnt.

Erst informieren, dann schreiben ;)

@Brecher
Oh doch, er wird sehr sicher sogar zwei Full-HD Videos gleichzeitig ruckelfrei abspielen können, sofern die Festplattenanbindung stimmt :)

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
04.08.2011 22:27 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hoschman: Double Facepalm
http://bilder.rofl.to/...

Der rest wurde ja schon von c3rlsts gesagt.


Interessantes Stück Technik, ich brauch demnächst was das FullHD abspielen kann weil mein Atom schlappmacht und für den Preis ist das Ding schon nett. Sofern es je in den Handeln kommt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?