30.07.11 17:35 Uhr
 549
 

Russland: Probleme aufgrund tauender Permafrost-Böden

Nach Einschätzungen der Behörden wird das Permafrost-Gebiet Russlands in den nächsten Jahrzehnten drastisch schrumpfen. Der Chef des Zentrums zur Bekämpfung von Naturkatastrophen im russischen Katastrophenministerium, Wladislaw Bolow, geht bis 2050 von 15 bis 30 Prozent Rückgang des Gebietes aus.

Im westlichen Sibirien sind die Temperaturen in den letzten Jahren um 1,5 bis 2 Grad auf bis zu minus drei Grad angestiegen. Wenn in diesem Gebiet Russlands nicht mehr dauerhaft Frost herrscht, ist mit Klimawandel und daraus resultierenden schwerwiegenden Folgen für die Infrastruktur zu rechnen.

Beispielsweise könnten Bahngleise, Straßen und auch Gas- und Ölpipelines "aus den Fugen geraten", also schwer beschädigt oder gar komplett zerstört werden. Des Weiteren würde durch das Eisschmelzen im Permafrost-Gebiet Methangas freigesetzt, das zur globalen Erwärmung erheblich beiträgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DieChris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Gefahr, Boden, Rückgang
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2011 17:56 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollte man: Bzw die Regierungen sich mal jetzt s schon darum kümmern und nicht alles auf deren Nachfolger schieben.
Aber so wir es wie so oft kommen.
Kommentar ansehen
30.07.2011 17:59 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach mich kaputt und da macht man sich in Berlin Gedanken darüber, warum denn dieser Sommer so gar nicht sommerlich ist..eher zu kalt..wenn man den Privatmedien alles abkauft, was sie so labern und senden, ich finde, immer noch warm genug..hey ich muß arbeiten..

Aber schon schlimm, wenn es dort nicht mehr richtig kalt wird..

Was das für Mitteleuropa bedeudet, erleben wir gerade..Regen und Regen und Regen und Regen..habe ich was vergessen ??..ach ja..!...Reeegen..!! ..Lach..
Kommentar ansehen
18.08.2011 03:54 Uhr von Baran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
GEIL: es wird wärmer das wird gut, alles trockenlegen und für Landwirtschaft nutzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?