30.07.11 15:36 Uhr
 153
 

Japan: 400.000 Menschen von Überschwemmungen betroffen

In Niigata und Fukushima mussten 400.000 Menschen ihre Häuser wegen Überschwemmungen und Erdrutschen verlassen.

In vielen Orten brachen Dämme oder Straßen wurden gesperrt. Ein 67-jähriger Mann wurde mit seinem Auto in einen Fluss gespült und starb. Weitere Personen werden vermisst.

Die Wetteranstalten der Region rechnen mit noch mehr Regen. Zum Glück blieb die Region um das zerstörte Atomkraftwerk, das im März bei einem Erdbeben zerstört wurde, verschont.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Regen, Überschwemmung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete