30.07.11 11:57 Uhr
 276
 

Windows Phone 7: Bewegungsprofile werden an Microsoft übermittelt

Nach Skandalen um Apples iOS und Googles Android ist nun auch das mobile Betriebssystem von Microsoft "Windows Phone 7" betroffen. Offenbar sendet das Betriebssystem Daten an den Konzern.

So sollen Standortdaten von Smartphones und WLAN-Netzen regelmäßig an den Konzern in Redmond gehen. Zusätzlich scheint der Dienst "live.com" Zugriff auf diese Daten zu haben. Der Sicherheitsexperte Elie Bursztein konnte offenbar über die API von "live.com" auf die Standortdaten zugreifen.

Elie Bursztein arbeitet am Stanford Security Lab und hat diese Sicherheitslücke entdeckt.Genauere Hintergründe will Bursztein auf der Black Hat Konferenz Anfang August vorstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Daten, Smartphone, Windows Phone, Windows Phone 7
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2011 12:26 Uhr von Darth Stassen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte er einen Blick in die Datenschutzerklärung von Microsoft geworfen, dann hätte er sich seine Arbeit sparen können, da in dieser sogar das benutzte Verfahren zur Ortung erklärt wird.
Und was noch besser ist: Darin wird sogar erklärt, wie man die Ortungsdienste selbst deaktivieren kann. Meiner Meinung nach also alles halb so wild.
Kommentar ansehen
30.07.2011 12:43 Uhr von Coryn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darth Stassen: Die Daten werden aber offensichtlich nicht anonymisiert wenn sie bei Microsoft gespeichert werden. Offenbar konnte Bursztein einzelne Geräte über die API tracken und das ist inakzeptabel.
"Halb so wild" wenn es für jedermann möglich ist meinen standort bzw. meine bewegungen zu verfolgen ist glaube ich in dem sinn der falsche ausdruck...

MFG Coryn
Kommentar ansehen
30.07.2011 12:49 Uhr von Marie52
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht auch direkt an die Polizei? Die kann damit ebenso viel anfangen wie Microsoft und muss die Daten im Zweifelsfall nicht extra bei MS anfordern.
Kommentar ansehen
30.07.2011 14:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bleibt der Aufschrei der Empörung bei den Apple-Bashern?

Die haben sich wohl in ihre Löcher verkrochen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?