30.07.11 09:59 Uhr
 286
 

Britische Telekom: Gericht ordnet Sperrung von Usenet-Seite "Newzbin2" an

Die Usenet-Suchmaschine "Newzbin2" muss von der britischen Telekom gesperrt werden. Das hat nun ein Gericht so verfügt. Die Motion Pictures Association hatte zuvor eine diesbezügliche Klage eingereicht.

Die britische Telekom hatte sich zunächst dagegen gewehrt, muss sich aber nun aber dem Urteil beugen. Der Fall liegt ähnlich wie bei der Sperrung des österreichischen Streaming-Portals Kino.to. Auch da musste der Provider UPC nach Klage der Filmindustrie die Webseite sperren.

"Newzbin2" bietet keine eigenen Daten zum Download an, sondern nur die Links zu urheberrechtlich geschützten Dateien. Die britische Telekom wird nun zu diesem Schritt gezwungen, weil "Newzbin2" anonym in Schweden betrieben wird. Andere Provider werden wahrscheinlich denselben Schritt gehen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Telekom, Urheberrecht, Sperrung, Netzneutralität, Usenet
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2011 10:50 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2011 18:30 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
aus den 8 minus erkenne ich in welcher klasse menschen ich mich hier befinde. alles für umsonst herrunterladen, sich des lebens erfreuen und sich keine gedanken machen, dass die vertreiber erhebliche kosten haben, um das material zu erstellen, um ihre angestellten, familienväter mit kindern, die zudem auch noch mit ihren steuern, die sie an den staat abführen, soziale dienste finanzieren, leer ausgehen sollen.

ich wünsche jeden von denen die mir minus geben, dass eine möglichkeit gefunden wird, dass der verdienst euerer arbeitgeber so geschmälert wird, dass er euch auf die straße setzen muss.
Kommentar ansehen
30.07.2011 19:17 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kamalakurt: "Nutzer der kürzlich staatsanwaltschaftlich vom Netz genommenen Video-on-demand-website kino.to und anderer, vergleichbarer sogenannter "illegaler Downloadseiten" gehen weit häufiger ins Kino als der Durchschnittsbürger. Dies belegt eine Studie, die bereits vor einiger Zeit von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) unternommen wurde."

http://www.heise.de/...

Aber hab mal weiter Schaum vorm Mund.

b2t
Mein Gott, ne DNS Sperre wie endgültig.
Kommentar ansehen
30.07.2011 20:33 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
und wie sieht das verhältnis aus? 3 mal im monat ins kino gehen und 50 filme downloaden. super!!!
Kommentar ansehen
30.07.2011 20:44 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Wenn die anderen dafür nur einmal gehen, dann gehen die pösen pösen Raubkopierer immernoch mehr ins Kino und spülen immernoch mehr Geld rein.

Das ist in der Tat super, denn das bringt Geld. Aber wahrscheinlich verfolgst du auch diese super geile Rechnung das jeder runtergeladene Film eine entgangene Kinokarte ist.

Mein Gott ob ich Harry Schrotter von meinem Mediacenter aufnehmen lasse wenn er auf Pro7 läuft oder ob ich ihn mir jetztanders besorge ist egal. Geld gibbet dafür nicht.
Kommentar ansehen
30.07.2011 23:25 Uhr von ChampS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe die filmindustrie geht unter und ein ganz neuer geschäftszweig entsteht !

das doch einfach das letzte !
diese zensur nur weils der filmindustrie nich passt !
die sollen endlich die user wieder auf ihre seite zu kriegen und nicht ständig versuchen raubkopien aufzuhalten die eh nichtmehr aufzuhalten sind !


@komakurt
ob die leuts nun 30millionen gewinn machen oder 20millionen ist egal (man merke gewinn nicht einnahmen)
die würden genauso ihr geld verdienen wenn sie endlich nachdenken würden und ein neues konzept entwickeln

[ nachträglich editiert von ChampS ]
Kommentar ansehen
31.07.2011 02:40 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
blödmann über mir, zu dumm meinen namen richtig zu schreiben, aber dann kommentare abgeben. dann denke du mal nach und informiere mal die umwelt wie das ausehen soll. egal ob sie 30 oder 20 millionen gewinn machen so ist es auch egal mit welchem konzept, denn der nutzer muss die zeche bezahlen. raubkopien, sind und bleiben diebstahl.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?