29.07.11 13:07 Uhr
 2.479
 

Keine Kunst: 61-jähriger Graffiti-Sprayer "OZ" zu einem Jahr Haft verurteilt

Der 61-jährige Graffiti-Sprayer "OZ" stand in Hamburg wegen Sachbeschädigung vor Gericht und muss nun für ein Jahr und zwei Monate ins Gefängnis.

Die Richter folgten nicht der Verteidigungsstrategie seiner Anwälte, die die Spray-Aktionen seines Mandanten als Recht auf Kunstausübung bezeichneten und seine 20.000 Schriftzüge als "Wahrzeichen der Stadt" verstanden wissen wollten.

Das Gericht sah den 61-Jährigen jedoch als unbelehrbaren Wiederholungstäter, der bereits mehrfach wegen seiner illegalen Sprayerei erwischt worden war und verurteilten ihn erneut. "OZ" verbrachte wegen seiner Leidenschaft insgesamt bereits acht Jahre in Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Haft, Kunst, Graffiti, Sprayer
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2011 13:33 Uhr von Serverhorst32
 
+36 | -11
 
ANZEIGEN
Sachbeschädigung: ist keine Kunst sondern ein Verbrechen.

Gutes Urteil.
Kommentar ansehen
29.07.2011 13:43 Uhr von Unerwartet
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Argument. "...die Spray-Aktionen seines Mandanten als Recht auf Kunstausübung bezeichneten..."

Und ich empfinde es als Kunst Gebäude mit einem Vorschlaghammer zu bearbeiten. Diese tristlosen Häuser gehören umdekoriert...

Was ein affigen Argument.
Kommentar ansehen
29.07.2011 13:50 Uhr von Seridur
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
die eigentliche kunst ist: sich nicht erwischen zu lassen.
Kommentar ansehen
29.07.2011 13:57 Uhr von Urrn
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Graffitti an öffentlichen Plätzen/Gebäuden sind für mich Inbegriff heruntergekommener, verschandelter Städte. Wenn er Kunst machen will, soll er sich Aufträge einholen und eine Erlaubnis bekommen, aber nicht wild öffebtliches Eigentum beschmutzen. Hab keinerlei Verständnis für sowas - daher volle Zustimmuing den Hamburger Richtern.
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:00 Uhr von Nickman_83
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
pfff: ich finds einfach ne frechheit, buchstaben auf öffentliches gut zu schmieren. was soll das denn ? die meisten leute, die an solchen orten abhängen will ich nichtmal treffen! wieso meinen die, dass ich tags später dann lesen will, dass die überhaupt da waren ? vor allem ists ja nicht mal schön. und mit 61 sollte man echt ne bessere auffassung vom eigentum andere haben.
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:01 Uhr von Bruno2.0
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das: Ist keine Kunst das Was Banksy sprayt ist kunst das was dieser OZ macht ist Schrott wie 90% der Graffiti Werke..
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:15 Uhr von CrazyCatD
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Auch wenn es ne Sachbeschädigung darstellt finde ich über ein Jahr Haft dafür übertrieben, wenn dann hätte man ihm ne saftige Strafe in Form das er die Kosten für die Entfernung trägt aufbrummen sollen, dieser Mann hat weder Leib noch Leben anderer Menschen gefährdet, da gehören Andere zu Haftstrafen verurteilt die richtige Verbrechen begangen haben und nicht nur ein paar Stromkästen und Brücken Angesprüht haben.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:38 Uhr von gmaster
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@kanzlerin: tsss Künstler....
rede nicht von Dingen von den du keine Ahnung hast.
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:58 Uhr von lokoskillzZ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Seridur: Ein wahres Wort!
Kommentar ansehen
29.07.2011 15:45 Uhr von Gimpor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie bitte? >>"OZ" verbrachte wegen seiner Leidenschaft insgesamt bereits acht Jahre in Haft.<<
Und jetzt kommt auch noch ein neuntes dazu...
Irgendwie ein wenig unverhältnismäßig!
Kommentar ansehen
29.07.2011 15:49 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
1 Jahr ist noch zu wenig. Er wurde nicht zum ersten mal erwischt und hat ja mitlerweile gezeigt das er sich nicht bessern will. Dazu wurde er wieder beim Sprayen erwischt während das aktuelle Verfahren noch lief.

Es muss doch was getan werden um die öffentlichkeit zu schützen. Er sprüht zwar nur, aber ich bezweifel das er genug Geldmittel hat um seine Opfer zu entschädigen.

Vllt wäre in solchen fällen ein Three Strikes Law mal was.
Kommentar ansehen
29.07.2011 16:10 Uhr von Miauta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hachja! Er ist aber auch nicht mehr ganz richtig im Kopf ;) Ich kenne da paar Storys von ihm, auch von Leute die ihn kennen.
z.B. Sprayt der auch jedes Tag was man ihm sagt gegen ein kleines Trinkgeld ^^

Die Smileys auf Bahngleisen und Pfeilern sind auch von OZ. Angeblich damit er sich nicht so alleine fühlt. Wenn er glückliche Smileys macht, gehts ihm gut...bei traurigen umgekehrt :D
Kommentar ansehen
29.07.2011 16:50 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@crazycatd du sprichst mir aus der seele. ich bin rentner, ich würde mich bereiterklären aufsicht zu machen, dass er den angerichteten schaden behebt.


@jimboooo, muss man dir die augen öffnen? der ist mehrfach wegen seiner sprayereien verurteilt worden. 20.000 fache beschädigung an fremden eigentum, was denkst den du welch einen schaden der angerichtet hat? rechne mal 500 € reparaturkosten im schnitt pro grafiti. ich lasse dich jetzt mit deinen gedanken alleine.
Kommentar ansehen
29.07.2011 17:37 Uhr von shadow#
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kunst durch Masse: 20 sind Sachbeschädigung.
Wer in 20.000 über Jahrzehnte allerdings kein Gesamtkunstwerk (nebst der Sachbeschädigung) sieht, sollte an seinem Kunstverständnis arbeiten.
Da kann man den ganzen Ubahn-Taggern den Arsch versohlen und sie nach Hause schicken: Der Typ hat gewonnen.

Shepard Fairey hat mit seinen "Andre the Giant Has a Posse" Stickern den Grundstein für ein Millionenimperium gelegt. Auch keine Kunst?

Interessieren würde mich aber doch mal wieviele Tags von OZ selbst stammen. Ich hab die selbst in der Provinz am anderen Ende der Republik vor über zehn Jahren schon gesehen.
Kommentar ansehen
29.07.2011 17:56 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
jedem der sympatien für diesen unverbesserlichen hegt, wünsche ich, dass er euer eigentum versaut, und wenn ihr keines habt, dann eueren dummen kopf.
Kommentar ansehen
29.07.2011 18:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: des gekrakel soll als kunst durchgehn? und der hat auch noch unetrstützer? :D:D:D
Kommentar ansehen
29.07.2011 19:08 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
insgesamt 9 Jahre eigentlich ok, weil er unverbesserlich ist. Aber bitte setzt das mal ins Verhaeltnis zu den laecherlichen Strafen, die es zum Beispiel fuer "Ehrenmorde" gibt. Ein Hoch auf die deutsche Justiz.
Kommentar ansehen
29.07.2011 19:34 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt Sprayer die echte Künstler sind, der sprüht überall nur Oz. was soll daran Kunst sein? Und wer ungefragt Wände besprüht egal womit auch immer gehört wegen Sachbeschädigung bestraft.

Als unverbesserlichen Wiederholungstäter hätten sie ihm ruhig ein paar Jahre mehr geben können.
Kommentar ansehen
30.07.2011 12:02 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es ja nur bei Stromkästen, Brücken und hässlichen Industriegebäuden bliebe, aber OZ ist kein Künstler, der Tagged einfach nur alles voll was ihm vor die Spraydose kommt und macht vor Häusern und historischen Gebäuden nicht halt, ich ärgere mich immer wieder wenn so ein Gebäude frisch und aufwendig sanniert bzw. restauriert wurde und wenige Tage später wieder vollgeschmiert ist, sowas machen nur geltungssüchtige Idioten, ein richtiger Sprayer/Künstler macht sowas nicht, da jedoch, wie ich nun gelesen habe, auch 8 Jahre Haft bisher nichts bei Oz bewirkt haben, bin ich umso mehr der Meinung das er für den entstandenen Schaden aufkommen muss oder gar selber entfernen.

@KamalKurt
Du darfst gerne die Aufsicht übernehmen ;-)

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
30.07.2011 13:43 Uhr von Jorka
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Serverhorst32: Körperverletzung, Mord, Bankraub das alles sind Verbrechen. Oder ist die betroffene Wand jetzt dauerhaft psychisch oder schwer verletzt?

[ nachträglich editiert von Jorka ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?