29.07.11 17:15 Uhr
 402
 

J.D.Power: Porsche zur attraktivsten Marke der USA gekürt

Der deutsche Sportwagenbauer Porsche aus Stuttgart dürfte derzeit Grund zum Feiern haben: US-Marktforscher "J.D. Power" nämlich hat die Schwaben zur attraktivsten (Auto)Marke in den USA gekürt.

Genauer haben rund 73.000 Neuwagen-Käufer Porsche als attraktivste Marke gewählt, wobei Punkte wie Fahrdynamik, Komfort oder Alltagstauglichkeit bewertet wurden.

Damit ist Porsche bereits zum siebten Mal hintereinander zur beliebtesten Marke in den USA gewählt worden, außerdem landeten die Modelle Cayenne und 911 in ihren Segmenten jeweils auf Platz eins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Umfrage, Porsche, Marke, Sportwagen
Quelle: www.auto-und-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2011 18:12 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wen haben die da gefragt ?? Bisher war ich überzeugt, das Ferrari die "Nase" vorn hat...

Fragt mal "Magnum"....grins...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
29.07.2011 20:58 Uhr von Marky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Freut mich: für Porsche!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?