29.07.11 12:02 Uhr
 691
 

USA/Russland: Diplomatische Krise wegen Anschlag auf US-Botschaft?

Der amerikanische Geheimdienst CIA soll laut Medienbrichten Erkenntnisse besitzen, dass der russische Geheimdienst GRU in einen Anschlag auf die US-Botschaft in der georgischen Hauptstadt Tiflis verwickelt war.

US-Senatoren fordern nun eine umfassende Aufklärung. Die weitere amerikanisch-russische Zusammenarbeit bei der Raketenabwehr oder dem WTO-Beitritt Russlands könnten beeinträchtigt werden. Es droht eine ernste diplomatische Krise.

Bei dem Anschlag wurde glücklicherwiese niemand verletzt. In Georgien wurden in diesem Zusammenhang bereits 15 Personen wegen Zugehörigkeit zu einer terroristischen Gruppe zu Haftstrafen verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Krise, Anschlag, Botschaft
Quelle: www.aktuell.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2011 12:02 Uhr von Babelfisch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Im September 2010 kam es zu einer Explosion in unmittelbarer Nähe der US-Botschaft in Tbilisi.
Die Washington Times berichtete letzte Woche von einem vertraulichen CIA-Dossier, in dem die Verbindung des Russischen Geheimdienstes zu diesem Anschlag aufgezeigt wird.

Das US-Außenministerium hat bis jetzt jegliche Stellungnahme abgelehnt.

Die russische Regierung hat jegliche Beteiligung verneint.
Kommentar ansehen
29.07.2011 15:31 Uhr von Babelfisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
grund: in georgien spielt sich leider ein kleiner "kalter krieg" ab. der kreml versucht alles, um georgien von seiner westbindung abzubringen. (ich kann dir notfalls eine lange liste von gründen und hintergründen nennen).
der kreml hat im august 2008 angedeutet, dass er bereit ist sehr weit zu gehen, um georgien wieder in seinen einflussbereich zu ziehen.
neben dem außenpolitischen druck, den russland auf georgien ausübt, versucht man aber auch, innenpolitisch die dinge umzukehren. dies geschieht durch direkte unterstützung der kleinen gewaltbereiten opposition (im gegensatz zur oppositionellen mehrheit, die demokratische mittel bevorzugt und ebenfalls in den westen strebt). dies geschieht auch durch maßnahmen zur destabilisierung des staates, und dazu sind (kleine) anschläge immer ein geeignetes mittel.
vielleicht will moskau auch den europäern und amerikanern vermitteln, dass die georgier ihnen gegenüber feindlich gesinnt seien.
aber das wird ihnen nicht gelingen.

der kopf des anschlages ist namentlich bekannt. es ist ein russischer geheimdienstmajor, der in abchasien stationiert ist.
die verbindung ist ziemlich eindeutig. das spiel ist riskant für die russen, die es normalerweise vorziehen, keine spuren zu hinterlassen.

georgien versucht sich übrigens auch dadurch aus dem klammergriff der russen zu befreien, dass man sich eng an die türkei und aserbaidschan bindet. auch der iran wurde zu intensiver zusammenarbeit eingeladen.
Kommentar ansehen
29.07.2011 15:47 Uhr von Babelfisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Buchtipp: "The New Cold War: Putin´s Russia and the Threat to the West"

von Edward Lucas
Palgrave Macmillan; Second Edition, Revised and Updated edition (March 17, 2009)
Kommentar ansehen
29.07.2011 18:28 Uhr von HugCH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ? Die russische Regierung, d.h. die Geheimdienstgruppe um Putin, hat einen ausgeprägten Hass auf die USA, das kann man in den russischen Medien verfolgen. Es herrscht in Russlands Regierungskreisen immer noch das alte Feindbild vor. Die Wut wegen des verlorenen kalten Kriegs ist sehr gross. Im Fall der amerikanischen Botschaft in Georgien konnten die Russen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Amis wurden davor gewarnt sich weiter im Kaukasus zu engagieren, Georgien soll als instabiles Land hingestellt werden, um die Touristen abzuschrecken, die in immer grösserer Zahl in Georgien Urlaub machen.
Kommentar ansehen
18.08.2011 03:52 Uhr von Baran
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe informationen: das die USA in soviel terrorakte in russland und sonst wo verwickelt war das ich die USA für das gefährlichste land für den weltfriden halte, als keimherd des internationnalen terrorismus.

USA NEIN DANKE!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?