29.07.11 09:33 Uhr
 234
 

Terrorabwehr: Polizeigewerkschaft für Sicherheitsabgabe bei Luftfrachtsendungen

Für die Einführung einer Sicherheitsgebühr und entschieden gegen weiteres Kompetenzgerangel unter den zuständigen Behörden hat sich der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt ausgesprochen.

Bisher habe die Luftfrachtbranche durch starke Lobby-Arbeit eine solche Gebühr verhindert, monierte Wendt. "Sie nimmt es in ihrer Kosten-Nutzen-Analyse letztendlich in Kauf, dass ein Flugzeug explodiert", betonte er in einem Zeitungsinterview.

Die Forderung nach einer Sicherheitsabgabe wurde erstmals laut, nachdem im Herbst 2010 Paketbomben aus dem Jemen in Flugzeugen auch nach Deutschland gelangt waren.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Gebühr, Polizeigewerkschaft, Terrorabwehr, Luftfracht
Quelle: www.dvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2011 11:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und eine gebühr verhindert, dass bomben verschickt werden können? wieso? weil sich terroristen erhöhtes porto nicht leisten können, oder was?

die spinnen doch.

ich bekomme gelegentlich päckchen per luftfracht und habe wenig lust für irgendwelche pseudosicherheit mehr geld ausgeben zu müssen.
Kommentar ansehen
30.07.2011 03:05 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitsabgabe: Ist es jetzt Aufgabe der Polizeigewerkschaft sich dafür einzusetzen, wie was finanziert wird?

Polizeigewerkschaft kritisiert die zu lasche Strafverfolgung in Deutschland.
Polizeigewerkschaft in NRW: Besitz kleinster Mengen Hasch sollte nicht bestraft werden.
Polizeigewerkschaft fordert absolutes Alkoholverbot für Autofahrer.

Ist das eigentlich eine Gewerkschaft, oder politische Partei?
Von mehr Polizisten, bessere Ausbildung usw. also ihren eigentlichen Aufgaben höre ich fast gar nichts.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?