29.07.11 08:56 Uhr
 385
 

Geheimer Ort: Weltgrößte Buddha-Statue wird in Autowerkstatt repariert

Im Juni stürzte auf der A 9 eine vier Tonnen schwere Buddha-Figur von einem Lkw. Nun wird der Koloss in einer Kfz-Werkstatt bei Potsdam wieder aufpoliert.

Ein außergewöhnlicher Ort für ein Friedenssymbol, aber da sich nach dem Unfall kein geeigneter Ort in der Nähe des Unfallortes fand, wurde die Statue in den Kfz-Betrieb gebracht. Dort wird sie nun von Restauratoren wieder hergestellt.

Der ungewöhnlicher "Patient" wird solange in der Auto-Werkstatt bei Potsdam bleiben, bis er nächste Woche nach Oslo gebracht wird. Der genaue Ort wird aus Angst vor Dieben geheim gehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Statue, Werkstatt, Reparatur, Buddha
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen