28.07.11 20:38 Uhr
 262
 

Protest: Mit nackter Haut gegen die Delfinhaltung in Zoos

Im Nürnberger Tiergarten wurde jetzt ein neues Delfinarium geöffnet, das brachte Demonstranten auf den Plan

Eine Frau im Bikini demonstrierte gegen die Haltung der Tiere in den Delfinarien der Zoos.

Der Nürnberger Zoo äußert sich auch dazu und sagt, das das neue Delfinarium besser für die Tiere sei als das alte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: penelope3582
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Zoo, Delfin, Tierhaltung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 20:55 Uhr von SunnyDale
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Qualität? Die Qualität dieser "News" auf SN wird nur noch durch die Vorlage unterboten.

Ja, ich habe die News angeklickt, aber ich wollte etwas über das Nürnberger Delfinarium in Erfahrung bringen, aber naja, ich hätte es wissen müssen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 21:59 Uhr von slowbow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ganz ganz schlecht: ein nackter busen reicht nicht aus, aber der protest steht.

delfine, wale haben alle freiheit der welt auf unserer erde. Sie können millionen kilometer frei schwimmen.

Und dann :´ sie haben mehr freiheit als in den alten becken ?´

DANKESCHÖN
Kommentar ansehen
28.07.2011 22:06 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schuhkarton für hund zu klein: Bitte !

Sperrt den Hund nicht mehr in einen Schuhkarton, sondern in 10 Kartons, dass ist besser.

Oder wie muß ich mir die Größenordnung vorstellen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?