28.07.11 18:29 Uhr
 191
 

Schwere Regierungskrise in Zypern - Kabinett tritt geschlossen zurück

Die Regierungskrise in Zypern hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Jetzt ist das Kabinett zurückgetreten.

Und das auf Drängen des zyprischen Staatspräsidenten Dimitris Christofias. Nun will er in einigen Tagen eine neue Regierungsmannschaft präsentieren. Seinen eigenen Rücktritt schließt er allerdings nach wie vor aus. Auslöser für die Kabinettsumbildung war eine verheerende Explosion.

Diese ereignete sich auf einem Marinestützpunkt und forderte 13 Todesopfer. Dabei wurde ein Kraftwerk so schwer beschädigt, dass auf großen Teilen der Insel der Strom ausfiel. Das Unglück zog gewaltige Proteste nach sich, da die Bevölkerung der Regierung wegen Schlamperei die Schuld daran gibt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Minister, Zypern, Kabinett, Regierungskrise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 18:50 Uhr von magn8
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kein Verlust: was will man mit einer regierung, die den schwanz einzieht wenn es heiß wird...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?