28.07.11 18:05 Uhr
 2.531
 

Stiftung Warentest bestätigt: Schon für 13 Cent bekommt man gutes Mineralwasser

Gutes Mineralwasser muss nicht teuer sein. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest. 30 natürliche kohlensäurehaltige Mineralwässer testete die Verbraucherstiftung. Insgesamt wurden zehn Herstellermarken und 20 Eigenmarken von Discountern kontrolliert, zu Preisen zwischen 13 Cent und 1,32 Euro.

Wer lieber das günstige Wasser der Discounter Aldi (Süd), Edeka, Lidl, Netto Markendiscount, Penny und real kauft, greift trotzdem zu Qualität. Bei diesen Wassern sei der Geschmack "gut" und die mikrobiologische Qualität sei ebenfalls vorhanden.

Auch bei "Adelholzener", "Franken Brunnen" und "Römerquelle" sei am Geschmack nichts auszusetzen. Importwässer wie "San Pellegrino Frizzante" (Italien) und "Vöslauer" (Österreich) hätten jedoch einen deutlichen Acetaldehyd-Geschmack. Auch das "BioKristall Classic Biomineralwasser" war "mangelhaft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stiftung, Cent, Stiftung Warentest, Warentest, Mineralwasser
Quelle: lifestyle.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 18:05 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ich trink am liebsten Apollinaris Medium. Hat für mich einfach den besten Geschmack. Kommt auch im Test ganz gut weg.
Kommentar ansehen
28.07.2011 18:58 Uhr von Ska-p_Lyric
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie kann denn bitte "mikrobiologische Qualität" vorhanden sein? Sie wird anhand von Messungen bestimmt, ist aber keinesfalls vorhanden.
Kommentar ansehen
28.07.2011 19:33 Uhr von Parker_Lewis
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Wer: teures Markenwasser kauft ist selber schuld. Da wird nur der Name bezahlt. Billiges Discounterwasser gibt es bei mir nur oder auch einfach nur mal Leitungswasser. Hervorragende Qualität.
Kommentar ansehen
28.07.2011 19:40 Uhr von QAndre
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wassser aus Plastikflaschen jedenfalls: schmeckt furchtbar, nicht nur das Acrylamid darin man schmeckt es auch deutlich. Leitungswasser hat übrigens bessere Qualitäten und wird genau untersucht. Mineralwasser darf nicht verändert werden, egal was darin schwimmt.
Kommentar ansehen
28.07.2011 19:44 Uhr von readerlol
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
mögen: zwar vom "geschmack" her gut sein, aber es kommt wirklich auf den mineralien gehalt an. Und da kommt man halt um Azur, Gerolsteiner usw. nicht drum rum. Kann es nur selbst bestätigen frührer immer nur das stille wasser aussen lidl getrunken und die blutwerte waren am arsch umgestiegen auf "etwas" mineralhaltigeres wasser und alles wieder top... von nix kommt auch nix...
Kommentar ansehen
28.07.2011 20:10 Uhr von syndikatM
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
mein wasser heißt coca cola zero.
schmeckt gut. und lässt mich heldentaten vollbringen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 22:37 Uhr von gamer9991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues: Nette News aber im Endeffekt nichts neues...

Bei Sachen wie Mehl, Milch, Zucker, Wasser..... kann man nicht daneben greifen, weil man da nicht viel falsch machen kann als Hersteller. Im Gegensatz zu kompexeren Produkten wie z.B. Frucht oder Erfrischungssäften
Kommentar ansehen
28.07.2011 23:13 Uhr von Soulfly555
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Warum nicht gleich richtige Cola statt dieser Aspartam Plörre?
Kommentar ansehen
29.07.2011 01:54 Uhr von ITler84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geschmach ist relativ: Das einzige MineralWasser das mir schmeckt ist Adelholzener. Ansonsten einfach Säfte etc.

Leitungswasser nur wenn echt nichts anderes da ist, da können mir die Qualitätsfritzen noch soviel erzählen, das schmeckt einfach absolut nicht wie Quellwasser - ist wohl zuviel Kalk drinnen.
Kommentar ansehen
29.07.2011 02:23 Uhr von Floxxor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Kunststoffflaschen schmeckt das Wasser btw anders, weil Sauerstoff eindringen kann, das dann reagiert und nicht wegen dem Plastik an sich, soweit ich weiß.
Kommentar ansehen
29.07.2011 07:37 Uhr von achjiae
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Wasser: dann Leitungswaser oder welches aus der Quelle nebenan. Ich bezahle doch nicht 20-120ct fürs Kohlensäure reinpumpen und abfüllen.

Ich weiss zwar nicht wie es in den vielen anderen Städten ausschaut, aber hier bei mir schmeckt das Leitunswasser sogar besser als die meisten Flaschenwasser.

Und was wollt ihr überhaupt mit den ganzen zusatzstoffen? Davon nehmt ihr auch genug über das Essen auf.
Kommentar ansehen
04.08.2011 14:52 Uhr von Thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel: Bisphenol A in Wasserflaschen ? Blödsinn! @Separis
Bisphenol A ist ein Stoff, der in (meißt glasklarem) PC (Polycarbonat) enthalten ist (also z.B. Baybytrinkflaschen (früher), Autoscheinwerfer, Gehäuse, Polizeischutzschilder, Doppelstegplattten usw.).

In allen, heute gebräuchlichen Wasserflaschen ist Bisphenol A nicht (!) enthalten, da sie aus PET sind. So wie auch die Cola-Flaschen usw. Und nicht aus PC. PC wäre viel zu teuer.

In der Spiegel-Redaktion sitzten Plinzen, die auf dem Sektor der Kunststoffindustrie keine Ahnung haben. Das hatte ich denen bei einer Printversion eines Berichtes auch schon mal geschrieben...

Also nochmal: diese ganze Bisphenol-A-Hysterie gab es mal wegen der Babymilchflaschen. Die meißten Hersteller machen diese Trinkflaschen inzw. jedoch aus PET.

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?