28.07.11 17:42 Uhr
 95
 

Energetische Sanierung: SPD drängt die Koalition jetzt zum Handeln

Die Debatte um die energetische Gebäudesanierung läuft nun schon eine ganze Weile.

Jetzt hat die SPD-Vizechefin Manuela Schwesig in einem Interview nochmals Druck auf die Koalition ausgeübt. So verlangt sie, dass die schwarz-gelbe Koalition endlich die Vorschläge der SPD aufgreift und dafür sorgt, dass die Kosten für die Sanierung sozial gerecht verteilt werden.

In Planung ist momentan eine steuerliche Förderung. Das bedeutet: je höher das Einkommen, desto höher die staatliche Förderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Koalition, Sanierung, Gebäudesanierung
Quelle: www.mittelstandcafe.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 18:11 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: Auf der einen Seite wird alles dafür getan, die Kosten möglichst den Mietern aufzuhalsen, auf der anderen Seite ist es immer noch möglich, zugige Bretterbuden neu zu bauen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 22:59 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Als treue SPD Wähler hat SPD meine Stimme verloren solange Sarrazin ein Mitglied der SPD ist !

Herr Gabriel.. Bitte stehen Sie zu Ihrem Wort aus August 2010 wenn Sie meine und viele andere tausende enttäuschte SPD Wählers Stimme haben wollen :

http://www.welt.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?