28.07.11 12:40 Uhr
 459
 

Unbekannte verwüsten Kirche und pinkeln ins Weihwasser - Täter vermutlich Kinder

In Coesfeld haben unbekannte Täter eine katholische Kirche regelrecht auseinandergenommen.

Laut Angaben demolierten sie unter anderem die Orgelpfeifen und einige Figuren. Außerdem urinierten sie in das Weihwasserbecken der Kirche.

Die Coesfelder Polizei geht davon aus, dass Jugendliche oder sogar Kinder für die Tat verantwortlich waren und ermittelt nun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Kirche, Täter, Unbekannte, Weihwasser
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 13:12 Uhr von Phyra
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Die polizei geht davon aus, dass die Täter Jugendliche oder Kinder waren"
warum also steuergelder verschwenden und ermitteln, die werden doch eh nicht bestraft.
Kommentar ansehen
31.07.2011 09:47 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: Ich weiss nicht, gestern kam im Radio auch die Meldung dass es erstmals mehr Kirchenaustritte gegeben hätte wie bei der Kirche Geburten (wahrscheinlich Taufen gemeint) registriert wurden.

Somit denke ich einfach, dass der Anti-Kirchen-Trend einfach nur öffentlicher wird

Und sogenanntes "Kirchenschänden" gab es ja auch schon immer

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?