28.07.11 11:42 Uhr
 125
 

Wolfgang Schäuble wünscht sich europäische Ratingagentur als Gegengewicht

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wünscht sich als Gegengewicht zu den bestehenden internationalen Ratingagenturen eine rein europäische Instanz.

Dies sei jedoch ein Thema der Privatwirtschaft und könne nicht politisch beschlossen werden, erklärte Schäuble gegenüber der "Passauer Neuen Presse".

Schäuble meinte, dass sich der Staat selbst zu stark von den Ratingagenturen abhängig mache. Deren Beurteilung spiele eine zu große Rolle bei Anlagen. "Daran könnte man etwas ändern", sagte Schäuble. "Wir sollten mehr Transparenz festschreiben, um mögliche Interessenkonflikte frühzeitig zu erkennen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Wolfgang Schäuble, Lösung, Ratingagentur, Instanz
Quelle: www.boulevard-baden.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 11:48 Uhr von mia_w
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man diese: Dinger nicht einfach ignorieren? Ich mein, da setzen sich im fernen Amerika irgendwelche Leute an Tisch, machen Aussagen über Europa und hier springen sie im Kreis!
Das hört sich schwer nach Steuerung an.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 11:49 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine europäische Ratingagentur wäre politisch wohl genauso "unabhängig" wie die EZB und würde am laufenden Band "Gefälligkeitsgutachten" ausstellen.

Die Eurostaaten bekommen ja nicht mal gebacken ihre eigenen Stabilitätskriterien einzuhalten - und noch viel schlimmer - es existierten offenbar keine gemeinsamen Standards und Mindestanforderungen für die statische Erfassung in den einzelnen Länder - geschweige denn eine zentrale Kontrolle derselben.

Was wäre dann erst ein europäisches Rating wert?

AAA bei 580% Staatsverschuldung - das wäre die Folge (...und wohl auch politisch seitens der Verantwortlichen für das Rettungs-Debakel wünschenswert).

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 12:05 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
----
AAA bei 580% Staatsverschuldung - das wäre die Folge (...und wohl auch politisch seitens der Verantwortlichen für das Rettungs-Debakel wünschenswert).
----

Wünschenswert wäre das sicherlich. Aber unrealistisch.

Eine Europäische Ratingagentur würde grundsätzlich nicht anders agieren als es bisherige Agenturen tun. Würde sie als einzige dennoch gegen den Strom schwimmen, würde man diese weltwelt nicht richtig ernst nehmen. Sie würde bedeutungslos werden. Ihr bliebe praktisch gar keine andere Wahl als ähnlich zu arbeiten wie die us-amerikanischen Agenturen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 16:20 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nutzlosbranche Ratingagenturen sind ohnehin völlig unnütz. Nicht nur, weil ihnen die Kompetenz zur Bewertung von Staaten, selbst für Unternehmen, fehlt. Sondern auch aufgrund ihrer wirtschaftlichen Abhängigkeiten und im Verhältnis zu den Aufträgen viel zu geringen Mitarbeiterzahl. Im Schnitt werden pro Tag vier Ratings pro Mitarbeiter "rausgehauen". Da kann man sich vorstellen, wie hoch deren Qualität sein muss!

Zudem: Jede Bank bewertet ohnehin selbst, zu welchen Konditionen sie Kredite vergeben wird. Ebenso bewertet jedes Unternehmen selbst, bevor es ein anderes Unternehmen aufkaufen will. Alles andere wäre Selbstmord!

Ratingagenturen "nutzen" nur den Spekulanten. Aber auch nur scheinbar...

Ein typischer Vertreter der Nutzlosbranche!
Kommentar ansehen
28.07.2011 18:35 Uhr von derstrafer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach wissen se: ich wünsche mir fähige, volksmahe und nicht realitätsfremde politiker die die interessen des volkes vertreten und nicht der der konzerne.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?