28.07.11 11:19 Uhr
 444
 

EA ist sauer: Valve entfernt "Dragon Age 2" aus Steam

Nachdem bereits "Crysis 2" aus dem Portfolio der Online-Plattform Steam von Valve geflogen ist, hat es nun auch das BioWare-Rollenspiel "Dragon Age 2" erwischt. Nun beklagt EA die Restriktionen von Steam, welche einen Ingame-Shop, über den DLCs vertrieben werden, verbieten.

Der mögliche Grund für die Entfernung aus dem Katalog der Plattform war die Veröffentlichung des ersten DLCs "Das Vermächtnis". EAs David DeMartini dazu: "Kein anderer Download-Service verfügt über derartige Gepflogenheiten. Infolgedessen wurden einige unserer Spiele bei Steam entfernt."

Ganz aufgeben will EA die Hoffnung aber nicht: "Wir hoffen, eine Vereinbarung treffen zu können, um unsere Spiele weiterhin bei Steam anzubieten." Der Hersteller startete vor kurzem einen hauseigenen Distributionskanal namens Origins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: EA, Steam, Entfernung, Valve, Dragon Age, Bestimmung
Quelle: www.looki.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 11:19 Uhr von Predator2812
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Details über die Quelle. Obwohl keine der beiden Parteien das Übel wirklich beim Namen nennt, ist es mehr als wahrscheinlich. Mit Origins ist man seitens EA in direkte Konkurrenz zu Steam getreten.
Kommentar ansehen
28.07.2011 11:35 Uhr von CripKiller
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch kein Wunder: Nachdem EA mit Origin der direkte Konkurent zu Steam ist würde ich genauso handeln wenn ich Valve wäre.

Ich würde sogar einen Schritt weiter gehen und konsequent jedes Spiel von EA rauswerfen...

...die Frage die ich mir aber die ganze Zeit Stelle, was passiert mit den Kunden die das Spiel dort gekauft haben? Können die es sich weiterhin runterladen?

[ nachträglich editiert von CripKiller ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 11:38 Uhr von Predator2812
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CripKiller: Dessen bin ich mir ziemlich sicher. Kannst es eben wohl nur nicht mehr neu kaufen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 14:05 Uhr von liebertee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cripkiller: Mit jedem Kauf bei Steam müssen die doch jedes Produkt, dass einmal gekauft wurde auch benutzbar halten.
Ich denke aber trotzdem, dass Steam sich gegen Origin durchsetzen wird, weils einfach schon einen sehr großen Marktanteil hat.
Da müssten die schon mit etwas ziemlich innovativem um die Ecke kommen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 14:36 Uhr von gofisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also steam verbietet ingame-abzocke-shops? wirklich? vielleicht fange ich noch an steam zu mögen... ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?