28.07.11 11:06 Uhr
 362
 

eBay erleichtert Verkauf gebrauchter Unterhaltungselektronik

Zukünftig sollen eBay-User gebrauchte Unterhaltungselektronik, wie Handys und Computer sofort über eBay verkaufen können. Eigens dazu kooperiert eBay mit dem Unternehmen Flip4new.

Und so machen eBay-User zukünftig ihre gebrauchten Geräte sofort zu Geld: Zuerst geben sie Informationen zum Zustand des zu verkaufenden Gerätes an. Daraufhin erhalten sie dann ein Angebot. Nimmt der eBay-Verkäufer dieses an, erhält er den vereinbarten Betrag binnen einiger Werktage.

In den USA gibt es den "Direktverkauf" bereits seit Oktober letzten Jahres. Ziel des Direktverkaufs ist die Reaktivierung von bestehenden Nutzern und das Erschließen neuer Zielgruppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, eBay, Kooperation, Käufer, Unterhaltungselektronik, Schicht
Quelle: www.wallstreet-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 11:06 Uhr von Dommo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wesentlich für eBay ist wohl die "Wertermittlungs-Software" von FLIP4NEW. Die eigene Dienstleistung von FLIP4NEW besteht in darin, dass User ihr Altgerät in Zahlung geben und dafür ein neues Produkt, einen Gutschein oder Bargeld erhalten. Prima Dienstleistung.

Zu flip4new.de:
http://www.flip4new.de
Kommentar ansehen
28.07.2011 11:31 Uhr von penelope3582
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist nicht sonderlich neu sowas gibt es auch schon für Handys, CD/DVD usw.

Trotzdem kriegt man bei Ebay oder andere Kleinanzeigen mehr Geld dabei raus.

Was ein Witz und wer das Benutzt kann es gleich in die Mülltonne werfen.

Habe es eben mal ausprobiert mit Verschiedenen Sachen.

[ nachträglich editiert von penelope3582 ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 12:12 Uhr von bodensee1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also besser über Kleinanzeige verkaufen: damit man auch das Geld bekommt was das Gerät noch wert ist.
Bei flip4news empfinde ich die Angebote ziemlich lächerlich.
Kommentar ansehen
28.07.2011 14:30 Uhr von muhschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauchen wir: ne neue Hehler-Plattform innerhalb der Bucht?


soviel zu den neuen Zielgruppen...

[ nachträglich editiert von muhschie ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?