28.07.11 09:30 Uhr
 263
 

Wissenschaft: Mäßiger Alkoholkonsum reduziert Risiken für Kreislauferkrankungen

Alkohol, in Maßen genossen, schadet nicht der Gesundheit, sondern beugt nach Aussage des Epidemiologie-Professors Dr. Ulrich Keil sogar bestimmten Krankheiten vor. Das hätten in den vergangenen 30 Jahren durchgeführte Studien ergeben, sagte Keil.

Der Professor übte mit dieser Aussage Kritik an einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation ("WHO Global Status Report on Alcohol and Health for 2011"), der sich nach Meinung zahlreicher Wissenschaftler fast nur auf die negativen Auswirkungen des Alkoholkonsums bezieht.

Die Wissenschaftler sehen die positive Wirkung geringer Mengen Alkohols auch durch das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten, auf 84 Studien weltweit basierenden Meta-Analyse bestätigt. Demnach lässt sich durch mäßigen Alkoholkonsum das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 25 Prozent senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Risiko, Erkrankung, Alkoholkonsum, Herz-Kreislauf-System
Quelle: www.academics.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Toasts können töten und sind nicht Gesund
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 10:39 Uhr von Nebelfrost</