28.07.11 06:49 Uhr
 377
 

Großbritannien: Anonymous/LulzSec-Sprecher wurde von der Polizei verhaftet

Am gestrigen Mittwoch hat die Polizei in Großbritannien einen 19-Jährigen verhaftet. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, Mitglied der Hacktivisten von Anonymous und LulzSec zu sein und für diese auch als Sprecher zu fungieren.

Der Teenager wurde auf den Shetland-Inseln verhaftet und nach London gebracht. Einen 17-Jährigen, der ebenfalls zu den Hackern gehören soll und der auch verhaftet wurde, hat man inzwischen wieder freigelassen. Nach Angaben der Polizei ist die Verhaftung das Ergebnis von längeren Ermittlungen.

Was dem jungen Mann speziell vorgeworfen wird, haben die Behörden nicht mitgeteilt. LulzSec hat auf die Verhaftung noch nicht reagiert. Es ist möglich, dass die Hacker nun mit diversen Aktionen antworten werden oder aber auch die Mitgliedschaft des 19-Jährigen abstreiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Großbritannien, Verhaftung, Anonymous, Sprecher, LulzSec
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 08:48 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hacker die neuen Dissidenten des 21. Jahrhunderts

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 09:24 Uhr von Rotte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Korruption aufdecken: Gestern Nacht sollte doch ein Angriff auf Bundesebene von der No-Name Crew gestartet worden sein? Mal sehen,was der Tag noch für Meldungen bringt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?