28.07.11 06:37 Uhr
 1.546
 

Formel 1: Sebastian Vettel nur wegen seines Wagens schnell? - Teamchef klärt auf

Red-Bull-Teamchef Christian Horner lobte nun Weltmeister Sebastian Vettel für seinen vierten Platz auf dem Nürburging. Horner teilte mit, dass das ein guter Platz sei, da man vor einigen Jahren noch geträumt habe, überhaupt so einen Platz zu erreichen.

Weiterhin sei Horner alles andere als enttäuscht, weil Vettel immer noch mit 77 Punkten die Weltrangliste anführt und Mark Webber direkt dahinter auf dem zweiten Platz verweilt. Seine Lobrede nutzte Horner aber auch, um klarzustellen, dass Vettel nicht nur wegen seines Wagens so schnell ist.

"Sebastian wäre ohne uns und sein Auto nicht so gut. Doch wir wären auch nicht so gut ohne Sebastian. Es ist die Kombination aus beidem, die uns so erfolgreich macht. Sebastian ist ein größerer Racer als jeder andere hier im Feld", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Sebastian Vettel, Wagen, Lob
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2011 08:23 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch logisch?!? Ein super Fahrer wird in einem grottenschlechten Auto nichts reissen können, und ebenso wird ein schlechter Fahrer auch aus einem super Auto nicht alles herausholen können.

Dazu braucht man kein Hellseher zu sein.
Kommentar ansehen
28.07.2011 08:47 Uhr von muhschie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zu Fuß: wäre er wohl nicht so schnell...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?