27.07.11 19:08 Uhr
 70
 

USA: Rohöllagervorräte legen deutlich zu, Ölpreis verliert zwei Prozent

In den Vereinigten Staaten von Amerika haben die Rohöllagervorräte unerwartet deutlich zugelegt. Laut dem US-Energieministerium legten die Reserven um 2,3 Millionen Barrel auf 354,0 Millionen Barrel (je 159 Liter) zu.

Die Benzinvorräte stiegen um 1,0 Millionen auf 213,5 Millionen Barrel, während die Vorräte an Heizöl und Diesel um 3,4 Millionen Barrel auf 151,9 Millionen Barrel kletterten.

Nach dem Bekanntwerden der Daten ging es für die Ölpreise abwärts. So verbilligte sich ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate um zwei Prozent auf 97,60 US-Dollar (umgerechnet 67,60 Euro). Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 117,47 US-Dollar (minus 0,7 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Prozent, Ölpreis, Öl, Barrel
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?