27.07.11 19:08 Uhr
 68
 

USA: Rohöllagervorräte legen deutlich zu, Ölpreis verliert zwei Prozent

In den Vereinigten Staaten von Amerika haben die Rohöllagervorräte unerwartet deutlich zugelegt. Laut dem US-Energieministerium legten die Reserven um 2,3 Millionen Barrel auf 354,0 Millionen Barrel (je 159 Liter) zu.

Die Benzinvorräte stiegen um 1,0 Millionen auf 213,5 Millionen Barrel, während die Vorräte an Heizöl und Diesel um 3,4 Millionen Barrel auf 151,9 Millionen Barrel kletterten.

Nach dem Bekanntwerden der Daten ging es für die Ölpreise abwärts. So verbilligte sich ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate um zwei Prozent auf 97,60 US-Dollar (umgerechnet 67,60 Euro). Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 117,47 US-Dollar (minus 0,7 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Prozent, Ölpreis, Öl, Barrel
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?