27.07.11 17:10 Uhr
 114
 

Elektroauto: GM macht sich Gedanken zum Akku-Recycling

Ende des Jahres kommt der Chevrolet Volt auf den hiesigen Europa-Markt, ebenso der Opel Ampera. Die Frage aber, die sich General Motors derzeit stellt, ist eher, was mit den Akkus geschehen könnte.

Denn wenn erst einmal die Elektroautos ausgedient haben, könnten die Batterien durchaus noch anderweitig genutzt werden - die Akkumulatoren könnten quasi ein zweites Leben beginnen.

In einer Kooperation mit dem Unternehmen ABB testet GM derzeit bereits Ideen zum Thema Akku-Recycling, die Hauptidee zielt derzeit auf die Nutzung als Energie-Notversorger bei Stromausfällen ab. Nach zehn Jahren im Auto haben die Akkus laut GM jedenfalls noch rund 70 Prozent Kapazität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, GM, Akku, Recycling
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?