27.07.11 16:04 Uhr
 451
 

Herford: Mann missbrauchte angeblich vier Monate altes Baby - Danach soll er es getötet haben

Am 18. August startet in Bielefeld der Prozess gegen einen 25-jährigen Mann.

Dieser hat im Februar aus das vier Monate alte Baby seiner 21-jährigen Lebensgefährtin aufgepasst.

Dabei misshandelte er das Baby angeblich erst schwer. Anschließend soll der Mann das Kind getötet haben, um damit zu vertuschen, dass er das Baby missbraucht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baby, Missbrauch, Tötung, Herford
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 17:26 Uhr von Liluen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut widerlich!
Das macht einen sprachlos... einsperren und nie wieder rauslassen! Dem kann nichts mehr helfen, außer vielleicht in eine Zelle mit anderen Schwerverbrechern zu stecken ... alles andere regelt sich von selbst..

[ nachträglich editiert von Liluen ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 08:20 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... das ist ein ars.. hoch 3. wie kann ich eine schreckliche tat mit einer noch schrecklicheren vertuschen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?