27.07.11 15:58 Uhr
 4.559
 

Ubisoft lässt Drängel-Kopierschutz wiederaufleben

Neben einem neuartigen Onlinepass-System wird Hersteller Ubisoft für die PC-Fassung des actionreichen Rennspiels "Driver: San Francisco" auch den oft diskutierten Kopierschutz wiederaufleben lassen, der selbst beim Spielen eine ständig aktive Online-Verbindung voraussetzt.

Verlauten ließ der Publisher dies eher beiläufig in einer Antwort auf die Anfrage eines Twitter-Nutzers: "[Die] PC-Version benötigt eine permanente Internet-Verbindung."

Erscheinen soll der Titel Anfang September dieses Jahres. Neben dem PC werden auch die Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 bedient, bei denen eine stetig aktive Internetverbindung für das Spielerlebnis nicht nötig sein wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Kopierschutz, Ubisoft, Internetverbindung
Quelle: www.looki.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 15:58 Uhr von Predator2812
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Details über die Quelle. Und ich dachte schon, Ubisoft hätte aus vorangegangenen Fehlern gelernt. Damals waren die DRM-Server ein komplettes Wochenende lang offline. Käufer von "Assassin´s Creed 2" und "Silent Hunter 5" schauten innerhalb dieses Zeitraums in die Röhre.
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:20 Uhr von Jacdelad
 
+6 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2011 17:03 Uhr von Floppy77
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen die den Scheiss auch alleine zocken! SH 5 hatte ich schon nicht gekauft, obwohl ich die Teile davor gerne gespielt habe. Von mir gibts dafür die rote Karte.
Kommentar ansehen
27.07.2011 17:33 Uhr von ryzer
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
die: denken auch, dass die sich alles erlauben können.Tja dann hol ich mir nix mehr von denen
Kommentar ansehen
27.07.2011 17:39 Uhr von Shoiin
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Sonen Dreck: einfach nicht kaufen, auch wenn´s manchem schwer fällt, weil das Spiel ansich vielleicht toll ist. Aber am Ende kommt es doch auf das Gesamtpaket an. Zudem werden mal wieder vorrangig die ehrlichen User damit genervt, denn das der Schutz geknackt werden wird, z.B. durch Vorgaukeln eines Ubi-Servers, steht wieder außer Frage.

[ nachträglich editiert von Shoiin ]
Kommentar ansehen
27.07.2011 18:34 Uhr von SeToY
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Driver: San Francisco war auf meiner "Must-Have-Liste"... Bis gerade eben.

Erleidet bei mir nun das gleiche Schicksal wie "Assassin´s Creed 2".
Kommentar ansehen
27.07.2011 18:57 Uhr von hubertk
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Crack: Jup ich hab die hälfte meiner gekauften Spiele auch nachträglich gecrackt. Allein schon dass teilweise ständig das DVD-Laufwerk angefahren wird ist mir da zu nervig.
Geschweige denn von einer permanenten Online-Anbindung. Wenn ich mal kein I-Net zwischendurch habe will ich trotzdem zocken...dafür hat man ja nen Singleplayer bzw. OFFLINE-GAME!
Kommentar ansehen
27.07.2011 19:27 Uhr von Miauta
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja! Vollidioten eben. Die Entwickler bzw. die Chefs sind nicht schlauer als unsere Politiker. Diese kommen ja auch immer mit Ideen und Vorschlägen, die keiner von den normalen Leuten haben will!

Selbst schuld! Driver wird (hoffentlich) das gleiche Schicksal erleben wie E10 ^^ Natürlich wird sich das Game für Konsolen verkaufen, aber ich hoffe für den PC verkaufen die fast garnichts! BITTE BITTE! Pleite wäre zu schön..aufgrund des dreisten Kopierschutzes. Kann ja nicht wahr sein!
Kommentar ansehen
27.07.2011 19:37 Uhr von TheManneken
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich rate mal Das Spiel kommt unfertig auf den Markt und macht Millionen ehrlichen Käufern den Spielspaß durch die Kundengängelung kaputt, während die Kopierer einfach fertig gecrackte Releases über Warezforen von One-Click-Hostern ziehen und sich ins Fäustchen lachen über die naive ehrliche Kundschaft. Ubisoft heult danach herum, dass so viel raubmordkopiert wird und fragt sich noch dabei, wieso? Die Kunden heulen rum, weil man als ehrlicher Mensch immer der Gelackmeierte ist und fragen sich, warum dann überhaupt dafür zahlen, wenn´s doch Einfacher geht?
Kommentar ansehen
27.07.2011 19:58 Uhr von inVerticaL25
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2011 20:17 Uhr von Shoiin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@inVerticaL25: Es geht darum, dass man für Offline-Games permanent online soll. Wer lässt sich schon gerne zu so etwas zwingen?
Kommentar ansehen
27.07.2011 20:18 Uhr von hubertk
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@inVerticaL25: Also ich kenn genug Leute die nen Gaming Laptop aber kein WLAN haben. Sollen die sich jetzt nen Extra WLAN Router kaufen?
Also wirds doch am PC gezockt.
Außerdem hatte ich in meinem Post bereits geschrieben, was mich daran stört.
Dass du A:
es nicht spielen kannst wenn dein I-Net nicht verfügbar ist
und B:
Du nicht zocken kannst, wenn die Server des Herstellers nicht funktionieren!
Kommentar ansehen
27.07.2011 20:44 Uhr von Mankind3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: das schlimme ist das sie es sich erlauben können. Denn solange die Spieler trotzdem wie blöd die Spiele kaufen und die publisher genug Umsatz machen werden sie mit solchen Sachen auch nicht aufhören.
Kommentar ansehen
27.07.2011 20:48 Uhr von brainbug1983
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@inVerticaL25: Stimmt, die meisten werden wohl ne Flat haben, was aber noch lange nicht bedeutet das der Rechner dauer-online ist, mein Spiele-PC hängt beispielsweise gar nicht am Internet...wozu auch, wenn ich den anschalt will ich spielen und nicht im Netz surfen, und glaub mir, ich bin um jedes Kabel froh das ich mir sparen kann. Natürlich könnt ich den auch über WLAN oder sonst was verbinden, aber das wären meiner Meinung nach kosten, von denen ich keinen nutzen hab. Meint jetzt irgen n Hersteller er muss mir ne dauerhafte Internetverbindung vorschreiben dann hat er eben Pech gehabt und das Spiel bleibt im Laden, ziehen leider viel zu wenige durch. Mir ist zwar bewusst das ich dadurch wohl auf einige gute Spiele verzichten muss, aber ich lass mir bestimmt nicht alles vorschreiben, ich leg beim kauf schon genug Geld hin um das Spiel überhaupt zu bekommen, zumal bisher wirklich kein kopierschutz etwas gebracht hat.
Kommentar ansehen
27.07.2011 21:10 Uhr von Winneh
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2011 21:15 Uhr von Shoiin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh: Wenn dann zumindest nach der großen Verkaufswelle der Schutz wieder entfernt werden würde.. aber nein!
Kommentar ansehen
27.07.2011 22:41 Uhr von Scarb.vis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leecher sind nicht schuld! Hier wird der ehrliche Kunde gegängelt! Wenn man so schlau war und sich das Game original zu kaufen, hat man nur Nachteile! Wer wird mit online registrierkram genervt. Wer muss sich bei WindowsLiveGames nen Acc. machen. Wer darf sich auf der Blueray Anti-Raubkobie Spots anschauen? Wer muss sich bei HD Fehrnsehen die Werbung anschauen, und das selbst bei aufgenomenen Sachen?

Es wird ca. 2 Tage dauern, und man bekommt von den Oben schon genannten Gruppen eine perfekte Kopie, ohne eine Einschränkung + Der Download dauert kürzer, wie wenn man zum Laden fahren müsste und die Instalation ist vielfach schneller, da man nicht von einer langsamen DVD Installieren muss.

So siehts aus.

Muss halt geil sein. Kauft man sich nen GamingLaptop um auf Reisen zu zocken Zug/Auto/Flugzeug und dann oh kein Internet. Spiel geht nicht. Geile Aktion!
Kommentar ansehen
27.07.2011 22:47 Uhr von Floxxor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Derart kopiergeschützten Titel sauge und cracke ich grundsätzlich nur.... nicht dass ich DIESES Spiel gut fände.

Serverausfälle bei Siedler 7 haben doch gezeigt, dass sich Ehrlichkeit nicht lohnt.
Kommentar ansehen
27.07.2011 22:53 Uhr von Winneh
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Scrab.vis: Was meinst du eigentlich warum man überhaupt erst derartige Kopierschutzmechanismen entwickelt hat? Klingelt da nichts?
Grandiose Logik die du da an den Tag legst!
Kommentar ansehen
27.07.2011 22:59 Uhr von Floxxor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh: Dem zahlenden Kunden ist es egal, wer Schuld ist, da hat der Hersteller für Qualität zu sorgen.
Und wenn der Hersteller unter Qualität versteht, genau das zu tun, was der Kunde nicht will, dann wäre eine Pleite nicht wirklich ungewöhnlich. Ich sehe auch ein Problem bei SP-Spielen, da man hier so einfach kopieren kann, aber genau das ist doch der Punkt: Der Leecher hat es besser als der zahlende Kunde.

"Wenn jeder ehrlich kaufen würde, wäre jeglicher Kopierschutz überflüssig und sicherlich auch gar nicht erst entwickelt worden."
Du siehst aber das Problem??
Keine Leecher -> kein Kopierschutz -> Leecher!
Kommentar ansehen
27.07.2011 23:18 Uhr von Winneh
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Floxxor: Das Problem ansich ist eigentlich, das gut 70% der Onlinejugend heutzutage, überhaupt nicht bis kaum erwägt für digitale Medien zu zahlen. Sei es nun Musik, Programme oder Spiele.
Da ist es doch völlig klar das die Hersteller versuchen dem entgegen zu wirken damit der Gewinnausfall nicht zu gross ist.
Je grösser dieser Gewinnausfall ist, desto drastischer werden die Kopierschutzmechanismen.
Dessen sollte sich jeder bewusst sein.
Kommentar ansehen
27.07.2011 23:36 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ole ole: Mag ja sein das 70% der Onlinejugend heutzutage nichts mehr für digitale Medien bezahlen will und jemals wird!

Die Logik ist doch ganz leicht. Ich kauf mir z.B. eine DVD. Um MUSS!, als zahlender Kunde, AntiRaubkopie-Werbung sehen! Da gibts kein Weg dran vorbei!
Wenn ich mir diesen Film runterlade, was auch nurnoch ca 5min dauert!, dann erspare ich mir diesen kompletten Müll!
Starten zack läuft!

Schau dir doch mal GTA4 an. Da musste man sich bei 3 online Sachen anmelden?! Na toll. Das begeistert!
Jemand der das Spiel 2 Tage später runter geladen hat, hats installiert und konnte spielen.

Schaut man sich vor ein paar Jahren mal die Musik-CDs an. Mit ihrem doch so super tollem Kopieschutz. Als ehrlicher Kunde konnte man seine CD´s nicht mehr auf dem Computer Digitalisieren. Tolle Sache! Wen hat es getroffen. Jeden Käufer! Also den bezahlenden Kunden. Was haben alle anderen gemacht? In 2min das Album geladen und hatten es aufm Computer und konnten es auf CD Brennen.


Stellt euch mal vor, man müsste jedesmal wenn man seinen neuen VW Golf starten will, eine Hotline anrufen. Schutz gegen Autodiebe! Die Hotline geht offline weil Stromausfall und wer ist dann der Dumm? Bestimmt nicht der Autodieb, der den Schutz eh überbrückt!

[ nachträglich editiert von Scarb.vis ]
Kommentar ansehen
28.07.2011 00:20 Uhr von DerMaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Servertool schreiben, hosten, ubisoft.com auf die 127.0.0.1 umleiten und Zack, läuft das Spiel auch offline. Dauert für einen halbwegs fitten Programmierer nicht mal einen Tag.

Wenn ein spiel in der gecrackten Version angenehmer zu spielen ist, muss sich Ubisoft nicht wundern, wenn Leute lieber saugen.
Kommentar ansehen
28.07.2011 03:11 Uhr von Floxxor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@winneh: ich sag ja nur, dass es ein Vermarktungsproblem ist, dem zahlenden Kunden zu erklären, warum er es schwerer haben soll, als ein Raubkopierer.
Und der Unzufriedene Kunde von Heute ist der Raubkopierer von Morgen, da kann Ubisoft noch so viel jammern, es werden die überleben, die damit klarkommen(oder schon früh genug groß waren, wie auch Ubisoft).

Es wird oft genau das falsche gemacht:
1.Um (sehr!) wenige Euros billiger zu sein verzichtet man auf ein ansprechendes Handbuch/Verpackung...Ich kann mich noch an Mech Commander 2 erinnern, das war ein Erlebnis, als ich das ausgepackt habe und mir über jeden Mech Entstehungsgeschichte und militärische Einsatzgebiete in einem kleinen Hochglanzkatalog durchgelesen habe. Heute ist die meist unnütze Readme oft nur als Link vorhanden(den man auch als Raubkopierer findet).


2. Es werden solche Kopierschutze, die den Käufer nerven implementiert; die aber auf der anderen Seite niemanden davon abhalten, das Spiel zu kopieren. Die Käufer von Siedler 7 hatten z.B. Ausfälle, wegen der hohen nachfrage um Ostern, die Cracker nicht. Und es hat die Raubkopierer auch nicht davon abgehalten das Spiel zu kopieren, diese ganze Aktion ist Hilflosigkeit und die Haltung alles ist ´besser als würden wir garnichts tun´. Nur ist es leider für den zahlenden Kunden besser, man würde nichts tun, außer vllt Online-Rankings/ ´kostenlose´ DLCs, die das ganze Cracken aufwändig machen (da man bei jedem download etwas ändern muss), Anbindung an fb und co via CD-Key etc. pp.
Kommentar ansehen
28.07.2011 03:55 Uhr von MaxBoulet
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Herrlich, und wenn die Server dichtmachen: hab ich nen Telleruntersetzer für 40 Euro?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?