27.07.11 14:09 Uhr
 12.141
 

USA: Seit Jahren vermisster Mann wurde im Schornstein einer Bank gefunden

Im Schornstein einer Bank in Louisiana wurde bei Renovierungsarbeiten eine Leiche gefunden.

Da bei der Leiche das Portemonnaie der Person gefunden wurde, wurde sie auch recht schnell identifiziert. Es handelt sich um einen 22-jährigen Mann, der seit 1984 vermisst wird.

Wie er allerdings in den Schornstein kam ist rätselhaft, denn die Polizei geht nicht davon aus, dass er die Bank ausrauben wollte. Er hatte nur Handschuhe, eine Uhr und ein Feuerzeug dabei.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Bank, Leiche, Schornstein
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 14:54 Uhr von Prentiss
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
da muss ich irgendwie an gremlins denken. moment mal, der film stammt auch von 84. ^^

schrecklicker tod.
Kommentar ansehen
27.07.2011 14:54 Uhr von Marvolo83
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn er zuviel MacGyver geschaut hätte, den es zu der Zeit noch nicht gab, dann hätte er sicher auch damit die Bank ausrauben können...
Kommentar ansehen
27.07.2011 15:18 Uhr von T0b3
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
Bei dem Titel hab ich mich schon gewundert, wie Jemand über Jahre hinweg in einem Schornstein leben kann.. o0
Kommentar ansehen
27.07.2011 15:49 Uhr von Dino_A
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Ne is klar. Nie im Leben wollte er die Bank ausrauben. Wollte bestimmt nur bisschen chillen im Schornstein.

Trotzdem schade. So Jung sollte niemand sterben.
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:39 Uhr von Rigo15
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Er hatte nur Handschuhe, eine Uhr und ein Feuerzeug dabei."

und das Portemonnaie ...
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:42 Uhr von shortKing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lustige Überschrift: gefällt mir
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:49 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Matthias1979: Der war gut !
Kommentar ansehen
27.07.2011 18:05 Uhr von Sanya1990
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ne andere Frage: Hat das denn nicht gestunken oder haben die Angestellten kein Riechorgan?! =)
Kommentar ansehen
27.07.2011 18:47 Uhr von Mullax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sanya: bei dem Luftzug in einem Schornstein hat da bestimmt nix gestunken. Der war bestimmt geräuchert und Räucherware hält sich bekanntlich.
Der Einzige, der es hätte bemerken müssen, wäre der Schornsteinfeger, wenn er seinen Job richtig gemacht hätte.
Bei uns wäre das nicht passiert. Hier sind die Schornsteinfeger wie die Plagen und es kostet schon einiges an Überzeugungskraft, die zu überzeugen, dass ein nicht beheizter Schornstein nicht jährlich gekehrt werden muss.
Kommentar ansehen
27.07.2011 20:00 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein 22 jähriger Mann damals wohl....
Kommentar ansehen
27.07.2011 21:55 Uhr von Firefly85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Entstehen so nicht Geistergeschichten?

"Der Geist eines gefangnen Mannes irrt durch die Gänge der Bank und verschwindet immer in der Mauer hinter der der Kamin ist." - Wäre doch was xD

Aber was ich nicht verstehe: Wenn der Kamin so eng war, dass er darin stecken blieb, warum war der Kamin nicht verstopft bzw. fiehl es keinem auf, dass er verstopft war. Natürlich als er der Mann noch "heil" war...
Kommentar ansehen
27.07.2011 22:58 Uhr von BadBorgBarclay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert: mich an eine NCIS-Folge bei der sie auch erst nach zig Jahren die Leiche von einem Typen in einem Schornstein gefunden haben.
Kommentar ansehen
28.07.2011 12:11 Uhr von aniko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber nicht bei uns: das, mit dem "seit Jahren" in SCHORNSTEIN eingeklemmte Leiche, kann in Deutschland kaum vorkommen. 2mal im Jahr kommt der Schornsteinfeger. (einmal putz einmal misst) fuer horrente Preise.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?