27.07.11 13:57 Uhr
 667
 

Die Computer der Zukunft - nur Vision oder werden sie real?

Unsere Computerzukunft scheint ohne Monitore oder Displays abzulaufen. Zumindest wenn man der Vision des Designers Jakub Záho glauben schenken darf. Dieser sieht die Zukunft nicht in Tablet PCs, sondern in Smartphone großen Geräten die die Inhalte auf Glasflächen projizieren.

Für die Projektion der Inhalte sollen Glasflächen aller Art, wie beispielsweise Fensterscheiben genutzt werden können. Wie bei einem Touch Display, sollen die Computer der Zukunft, auf diesen Glasflächen bedient werden.

Hier wird scheinbar ein ähnliches Prinzip genutzt, wie es bereits von Laser Tastaturen bekannt ist. Wenn diese Vision real wird, könnten PCs und Tablet PCs bald der Vergangenheit angehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Zukunft, Technologie, Monitor, Vision, Fensterscheibe
Quelle: www.candy-college.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 14:08 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte ist denn die Glasfläche anderes als ein Display? Es dient zur Visualisierung...
Kommentar ansehen
27.07.2011 14:17 Uhr von Hanmac
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich mir das vorstelle: wir tragen brillen welche über AR Objecte darstellen können
(beispielsweise einen Baum)
jetzt nem ich eine AR-Sprühdose (sie existiert nicht aber die Brille registiert sie) und male damit was an den Baum.
das was drauf gemalt ist wird von stationären empfängern (zb in laternen oder handymasten) gespeichert und wenn dann wieder eine Person vorbei kommt und den AR-Baum sieht kann der da sehen was ich drauf gemalt habe

SO stell ich mir das vor, da brauchen die computer kein display oder Pojektionsfläche mehr, die Apperate müssen nicht einmal mehr real vorhanden sein
Kommentar ansehen
27.07.2011 15:05 Uhr von gravity86
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na super So eine "Glasleinwand" kostet ja auch nix. vor allem sollte es dann auch Sicherheitsglas sein. Dann Schmeißen wir unsere neuen, teuren 3D Fernseher und Monitore auf den Müll um diese durch fast genauso teure Glasleinwände zu ersetzen. Oder noch besser, wir nutzen die vorhandenen Fenster, dann haben wenigstens die Nachbarn auch etwas davon, wenn man sich auf youpor... ich meine natürlich youtube paar nette Filmchen reinzieht ;-)
Kommentar ansehen
28.07.2011 23:40 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Öfter mal was lustiges Interessanter Artikel - aber die Überschrift ist ja wohl der absolute Brüller!

Wie wärs denn mit "Gegenwart - jetzt oder nie!"
Kommentar ansehen
31.07.2011 19:46 Uhr von tomas030
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: glasscheibe ? is doch kacke ! im hintergrund seh ich dann die straße autos bäume etc ?!?!

dachte das auf lcds verzichtet wird und auf 3d brillen oder so ne art visier-helme umgestiegen wird die man am pc anstöpselt wäre doch cool das man richtig ingame ist wenn man kopf bewegt etc und so ne handsteuerung zum bewegen etc

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?