27.07.11 13:40 Uhr
 1.620
 

USA: Gesetz aus dem Wilden Westen verhilft Mann zu einer Luxus-Villa für 16 Dollar

In der Stadt Flower Mound im US-Bundesstaat Texas wohnt Kenneth Robinson in einer Villa, die einen Wert von 330.000 Dollar hat. Der Mann musste für dieses Anwesen allerdings lediglich 16 Dollar bezahlen.

Der Grund darin liegt in einer Gesetzeslücke, die zu Zeiten des Wilden Westens im 19. Jahrhundert entstand. Über die Einnahme von Grundbesitz sollten damals die Eigentumsrechte geklärt werden.

Das Haus, in dem Robinson nun wohnt, wurde vom ursprünglichen Besitzer wegen Schulden verlassen. Auch die Bank ging pleite. Daraufhin reichte Robinson das Formular bei Gericht ein und bezahlte die 16 Dollar Bearbeitungsgebühr. Allerdings können nun 25 Jahren vergehen, bis er der Besitzer wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Gesetz, Luxus, Besitzer, Villa
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 14:07 Uhr von Wompatz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Neid wird ihm umsonst dazu geschenkt...;-)
Kommentar ansehen
27.07.2011 15:17 Uhr von sOKu
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Falsch. "Allerdings können nun 25 Jahren vergehen, bis er der Besitzer wird."

Wenn er in der Villa wohnt, ist er der Besitzer. In 25 Jahren wird er vielleicht der Eigentümer.

Aber mal ganz ehrlich: der wird da bald wieder ausziehen müssen.
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:12 Uhr von mr_shneeply
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eine Villa für 330000 Dollar? Wo bekommt man noch so billige Villen?
Kommentar ansehen
27.07.2011 17:36 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: Du kannst den Begriff Villa nicht vergleichen, in den USA sind das Spanplatten-Häuser, da kommt der Preis dann schon hin
Kommentar ansehen
28.07.2011 16:23 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das geht in ordnung. die amerikanische regierung zeigt das mit brachialer gewalt, dass sie mit ihrer finanzpolitik die ganze menschheit in den ruin führen können, und das für milliarden von unbetroffenen.
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:17 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts bei uns auch: nennt sich "Eigentumsaufgabe".

Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Eigentum dann an den Staat fällt, ganz automatisch, oder ob der Erste, der es "in Besitz" nimmt dann der Eigentümer wird.
Kommentar ansehen
29.07.2011 15:17 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hallo minusgeber, ab 31,8. ist die usa zahlungsunfähig, wenn die nicht einen weg finden um ihre finanzkrise abfangen können, ddann kommt etwas schlimmeres wie vor 2 jahren mit der weltwirtschaftskrise. das usa dollar ist das beschissene land die die weltbörse beherscht. wo triften wir hin, wenn die pleite sind?
Kommentar ansehen
30.07.2011 11:21 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Grundsteuer kostet ja nix..oder so ;) Aber hey, der Kerl hat eine Gesetzeslücke entdekct und dafür massig Geld gespart..meinen Respekt hat er.
Kommentar ansehen
30.07.2011 11:31 Uhr von bigpapa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr versteht das nicht :): Es geht um das GRUNDSTÜCK NICHT um die Villa.

Das Gesetz ist aus der Goldgräberzeit, wo man verlassen Grundstücke so "übernehmen" konnte. Das Gesetz ist das Heimstätterrecht aus der Siedlerzeit

Der Mann hat einfach festgestellt, das nach diese Gesetz das GRUNDSTÜCK kein Besitzer hat.

Die News ist richtig. Er ist nur Besitzer. Eigentümer ist der Staat, sollte er das Land innerhalb von 25 Jahren verlassen, kann ein neuer kommen, und 16 Dollar zahlen. Lebt er 25 Jahre auf den Grundstück gehört es ihm und er wird Eigentümer (Heimstätterrecht aus der Siedlerzeit). Der Eigentümer der Villa kann diese wegbringen (rechtlich gesehn). Wie er das Praktisch macht ist sein Problem, machbar ist es aber.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?