27.07.11 12:55 Uhr
 224
 

Indira Weis und Jay Khan geben den Medien die Schuld für ihre gescheiterte Liebe

Vor einer Woche haben Indira Weis und Jay Khan ihre Trennung bekannt gegeben (ShortNews berichtete). Nun ließen sie verlauten, dass es ihnen gut gehe.

Dem Magazin "in" gaben sie ein Interview. Dort gab Indira Weis an, dass die Medien die Schuld für die Trennung tragen, da sie dauerhaft von Paparazzi verfolgt wurden.

Jay Khan gab im Interview an, dass er durch die Beziehung keinen zusätzlichen Euro verdient habe. Somit wehrte er sich abermals gegen die Fake-Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Liebe, Schuld, Indira Weis, Jay Khan, Tennung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 13:01 Uhr von SilentPain
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
nun wer mit Feuer nicht umgehen kann und dennoch damit rumspielt
wird sich verbrennen

sowas ham´mer gerne
sich in Medien prostituieren
und sich dann beschweren
wenn´s mal nach hinten los geht
Kommentar ansehen
27.07.2011 13:44 Uhr von Prentiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte aufmerksamkeit wäre genau das, was c-promis um jeden preis brauchen um überhaupt ein paar groschen verdienen zu können.

naja, sie ist eine schlange die falscher nicht sein kann und er einen tick zu sehr um eine weiße weste bemüht.
authentisch kommt jedenfalls keiner von beiden rüber.

tschüss, machts gut, die nächsten bitte.
Kommentar ansehen
28.07.2011 09:58 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geben den Medien die Schuld: Tja, das sind ja auch die Medien in denen sich die beiden Knallies Monatelang prostituiert haben. Da wurde wirklich jede Kamera missbraucht um ihre Gesichter, die völlig uninteressant sind, reingehalten.
"Wir sind ein Paar, das muss jetzt jeder wissen".
Gut ist das diese beiden endlich weg vom Fenster sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?