27.07.11 11:50 Uhr
 325
 

London: Amy Winehouse im Tod in guter Gesellschaft

Das Golders Green Krematorium in dem Amy Winehouse eingeäschert wurde, hat eine lange Tradition.

Neben Amy wurden hier bereits Sigmund Freud, der "The Who"-Schlagzeuger Keith Moon und der "T-Rex"-Sänger Marc Bolan eingeäschert.

Zum Krematorium gehört auch eine ausgedehnte Parkanlage. Sie ist ein Geheimtipp für London-Besucher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ernalein
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, London, Amy Winehouse, Gesellschaft, Sigmund Freud
Quelle: www.zehn.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 20:26 Uhr von cookies
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einäscherung ist doch nicht gerade der Juden Tradition. Ist Ihr Vater nicht jüdischer Abstammung?
Nicht , dass es mich stört, aber es wundert mich eben!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?