27.07.11 11:08 Uhr
 450
 

Hamburg: 61-jähriger Graffiti-Sprayer OZ steht vor Gericht

120.000 Mal hat sich der 61-jährige Graffiti-Sprayer "OZ" auf Hamburgs Wänden verewigt und steht nun wegen der illegalen Sprühaktionen und Sachbeschädigung vor Gericht.

Seine Anwälte wollen das Verfahren als Exempel führen und auf Kunstfreiheit pochen: "Wer mag, stelle sich vor, Banksy hätte nicht im hippen London, sondern im schillernden Hamburg gelebt", so die Verteidiger. Sie stellen die Frage, ob man den anonymen Street-Art-Star auch verurteilen würde.

Banksy hat sich allerdings nicht auf frischer Tat ertappen lassen, OZ hingegen schon. Die juristische Antwort wird schließlich auf das Dilemma Kunstfreiheit vs. Eigentum hinauslaufen und ist mit Spannung zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Hamburg, Graffiti, Sprayer, Banksy
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Syrien: TOW-Angriff löscht halbes Bataillon in Hama aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 11:12 Uhr von heinzelmann12