27.07.11 06:35 Uhr
 1.187
 

Formel 1: Renault-Teamchef übt massive Kritik an Nick Heidfeld

Renault-Teamchef Eric Bouiller übte jetzt massive Kritik an Nick Heidfeld, der vor der Saison für den verletzten Renault-Pilot Robert Kubica einsprang. Bouiller ging sogar so weit, dass er Heidfeld eine "Enttäuschung" nannte.

"Er ist ganz sicher eine Enttäuschung, weil er im Team keine Führungsrolle übernommen hat und die Geschicke der Crew nicht leitet. Wir verlassen uns in Sachen Leistung auf Witali Petrow. Nick kümmert sich um die technische Entwicklung", sagte er.

Trotzdem hat Nick Heidfeld mit 34 Punkten zwei Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen Petrow. In der Qualifikation konnte Heidfeld jedoch nur drei Duelle für sich entscheiden. Die anderen sieben gewann Petrow.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Kritik, Renault, Motorsport, Nick Heidfeld
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 08:37 Uhr von Freddy_Frank
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild zum Artikel ist aber sehr aktuell!
Kommentar ansehen
27.07.2011 11:50 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...keine Führungsrolle übernommen hat und die Geschicke der Crew nicht leitet."

und

"Nick kümmert sich um die technische Entwicklung."

schließt sich eigentlich aus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?