27.07.11 00:05 Uhr
 443
 

Anonymous und LulzSec stehlen Daten von italienischen Behörden

Wie von Anonymous veröffentlichte Dokumente zeigen, hat das Kollektiv offenbar Daten des italienischen "National Computer Crime Centre for Critical Infrastructure Protection (CNAIPIC)" gestohlen und bereitet weitere Veröffentlichungen vor.

Erbeutet wurden offenbar Dokumente von ausländischen Ministerien und Konzernen, wie dem russischen Energiekonzern Gazprom. Die Daten sollen dort illegal gespeichert worden sein und dienten der Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten.

Neben diesem Einbruch führt Anonymous noch weitere "Operationen" durch. So setzt sich die Gruppe unter anderem für die "Liberalisierung des Datenverkehrs im Internet" und gegen die Ölförderung in einem kanadischen Naturschutzgebiet ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Daten, Anonymous, Hack, Gazprom, LulzSec
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 01:11 Uhr von Anti.Religious
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
LulzSec: Haben die sich nicht aufgelöst?
Kommentar ansehen
27.07.2011 01:24 Uhr von heyda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, soweit man der Website von ihnen glauben konnte.
Kommentar ansehen
27.07.2011 12:17 Uhr von VicFubu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Anti.Religious: Ich hab gelesen dass sie sich aufgelöst haben, jedoch die Mitglieder die weitermachen wollten jetzt bei Anonymous eingestiegen sind. Finde die Quelle nur nicht mehr auf die Schnelle.

Hier sonst noch eine andere: http://www.abovetopsecret.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?