26.07.11 20:31 Uhr
 641
 

Rheinbach: Beifahrer zieht Handbremse - Fahrzeugführerin verliert Kontrolle

In Rheinbach auf der Landstraße elf Richtung Arloff fuhr eine 20-jährige Rheinbacherin und ihr 21-jähriger Beifahrer.

Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit fing der Wagen in einer Kurve leicht an zu driften. Der Beifahrer zog daraufhin die Handbremse, wodurch sie vollständig die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr raste.

Im Gegenverkehr kollidierte sie mit einem anderen Fahrzeug und wurde verletzt, doch weigerte sie sich mit dem Rettungswagen mitzufahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kontrolle, Kollision, Beifahrer, Handbremse, Drift
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 21:14 Uhr von katikat
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wäre wohl höchstwahrscheinlich überhaupt nichts passiert, wenn der Beifahrer nicht der Meinung gewesen wäre, er müsste die Handbremse ziehen. Die Fahrerin kann froh sein, dass dabei nichts schlimmeres passiert ist.
Kommentar ansehen
26.07.2011 22:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Wenn sie tatsächlich "driftete" und nicht einfach nur rutschte, hat sie zuviel Gas gegeben und die Hinterräder drehten durch.
Mit etwas Gefühl könnte man das mittels Handbremse tatsächlich wieder in den Griff bekommen, kaum etwas anderes macht ja auch das ESP.

Nur wenn man zu kräftig daran reißt, blockieren die Räder und man hat im Endeffekt den gleichen Effekt.

Gleitreibung < Haftreibung = und tschüss.

Allerdings müsste der Wagen Heckantrieb gehabt und die Fahrerin trotz "Drift" weiterhin auf dem Gas gestanden haben, was eher untypisch ist.

Also merken wir uns: Die Handbremse ist ganz praktisch um den Drift einzuleiten, aber nicht um ihn zu beenden.
Kommentar ansehen
26.07.2011 23:03 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zu ESP: Der Vergleich ESP und Handbremse stimmt so nicht.
Bei der Handbremse werden beide Räder gebremst => Schlecht.
Bei ESP wird nur 1 Rad abgebremst.
Wenn das an der Hinterachse wäre, wärs durch Untersteuern ausgelöst worden (was ich jetzt nicht "Driften" nennen würde).
Der Beschreibung nach wars eher übersteuern, da kann ESP nur durch Abbremsen des vorderen kurvenäusseren Rades was "retten".
Kommentar ansehen
26.07.2011 23:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaecko: Der Vergleich mit ESP war ja auch nicht bis ins letzte Detail technisch perfekt ;-)

Der Beifahrer meinte wohl damit zumindest die durchdrehenden Hinterräder (was für mich eben ein Drift ist) "einzufangen"...

Ich glaube allerdings, dass es hier weniger ein Driften als vielmehr ein Rutschen war...

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
27.07.2011 00:15 Uhr von merjon
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
was auch immer der Auslöser war: der Beifahrer hat seine Finger von der Handbremse oder anderen Dingen zu lassen, es sei denn er is der Fahrlehrer der daneben sitzt!
Kommentar ansehen
27.07.2011 06:02 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
... @lukulus, deine kritik ist nicht angepasst. wer nicht an fortgeschrittener alzheimer leidet kennt, den anfang der news, den text, und da ist die rede von einer frau. erbsenzähler nennt man solche leute wie dich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?