26.07.11 19:21 Uhr
 1.094
 

Aachen: Gericht verbietet Glühlampen als Heizmittel

Weil Glühbirnen mehr Wärme als Licht produzieren, kamen zwei clevere Ingenieure auf die Idee diese als "Heatballs" zu verkaufen. Das Verwaltungsgericht Aachen bestätigte nun die Bezirksregierung Köln mit dem Beschluss einer Ordnungsverfügung, die den Vertrieb von Glühbirnen als Heizmittel untersagt.

Die in Düren ansässigen Ingenieure Rudolf Hannot und Siegfried Rotthäuser versuchten sich in dem Verfahren gegen eine Anordnung zu wehren, bei der mehrere tausend, aus China importierte, "Heatballs", durch den Zoll beschlagnahmt wurden.

Begründen tut das Gericht seine Entscheidung damit, dass "Glühbirnen der Beleuchtung und nicht vorrangig der Abgabe von Wärme dienen". Den Klägern steht es nun offen, beim Oberlandesgericht Münster Einspruch zu erheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kirschquark
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Aachen, Glühbirne, Heizen
Quelle: de.finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 20:04 Uhr von spencinator78
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
´..Begründen tut das Gericht ihre Entscheidung ..´

Was ist das denn bitte? Das hätte auch von einem Drittklässler formuliert sein können. Minus
Kommentar ansehen
26.07.2011 20:19 Uhr von olli58
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Heizkosten: Seitdem ich nur noch diese giftigen öko dinger verwende sind meine Heizkosten gestiegen!
Kommentar ansehen
26.07.2011 20:36 Uhr von Kirschquark
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@spenci: Ja stimmt sogar, mein kleiner Bruder hat mir geholfen! ;)
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:00 Uhr von Pils28
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Als Alternative zu den Quecksilberungetümen: gibt es zum Glück noch Halogenlampen. Sind erschwinglich, gesundheitlich unbedenklich, machen ein angenehmes Licht und sparen dabei sogar noch ein wenig Strom. Der Kaufland bei mir um die Ecke scheint das Verbot allerdings galant zu ignorieren. Gerade 5 75W Birnen koventioneller Bauart dort gekauft.
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:03 Uhr von Nobody-66
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
wieder ein klasse beispiel: wie "unabhängig" von der politik unsere richter doch manchmal entscheiden. *ironie off*
es sind ja keine glühbirnen laut beschreibung der ingenieure. also ist die begründung haltlos.
es ist schon komisch, ich darf mir in meine wohnung geräte stellen, die alle zusammen 100 W standby-stromverbrauch haben. unternimmt keine EU was dagegen. aber ein leutmittel, was ich am tag villeicht 30 sekunden nutze bei 40W darf ich nicht nehmen. dafür aber ein leutmittel, was in der startphase ein vielfaches von dem stromverbrauch einer 40W birne bei 30 sekunden leutdauer hat . wenn da mal keine lobbyarbeit am werk ist....
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:08 Uhr von MBGucky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Es gibt 2 Alternativen:

1. Sich Lampen anschaffen, die spezielle Halogenleuchtmittel benötigen. (z.B. G9) Da wird es noch länger Halogenleuchtmittel für geben

2. LED-Leuchtmittel verwenden. Die sind nicht giftig und sogar noch sparsamer als die giftigen Sparlampen. De sind allerdings derzeit noch recht teuer und man muss aufpassen, weil es noch einige gibt, die zu dunkel sind um sie wirklich als Leuchtmittel einzusetzen.
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:16 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich empfehle LED-Lampen, gibts in allen moeglichen farben und helligkeitsstufen sind energiesparender als "energiesparlampen", sehen besser aus, sind umweltfreundlicher, haben eine extrem lange lebenszeit und sind inzwischen auch bereits erschwinglich.
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:21 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
olli58: Und deine Stromkosten gesunken, wenn du keine Elektroheizung benutzt. (was ich bei dem Spruch nicht ausschließe)
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:34 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky: LED Leichtmittel gibt es imho noch keine gescheiten. Die sind noch viel zu teuer und bringen bei weitem noch kein befiredigendes Ergebnis. Und Halogenleuchtmittel gibt es auch für normale E Sockel mit Hochvolthalogenlampen im normalen Glühbirnenstil.
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:57 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: Also ich hab an meiner Haustür zwei LED-Strahler eingebaut und war selbst überrascht, wie hell die sind. Die sind mir fast sogar zu hell.

Bei LED-Leuchtmitteln, die nur 5 oder 10 Euro kosten, darf man allerdings nicht so viel erwarten.
Kommentar ansehen
26.07.2011 23:55 Uhr von Jaecko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Spielverderber: Hagen Rether hatte Recht: Alles, was einem da oben gegen den Strich geht, wird einfach verboten. Scheiss drauf, obs das Volk auch so will oder nicht.
Kommentar ansehen
27.07.2011 07:17 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
man kann eben gerichte oder politiker nicht für so dumm halten, obwohl einige sind es. wieviele glühbirnen, heatballs hätte ich denn in meinem wohnesszimmer, das 72 qm hatte einschalten müssen, um bei einer außentemperatur von - 10° eine zimmertemperatur von 21° zu erreichen? Für Ingenieure ein recht dummer einfall.
Kommentar ansehen
27.07.2011 16:25 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wok! Unfug, gute LEDs flackern nicht, genausowenig haben sie ein krankmachendes Lichtspektrum, da dieses sich exakt einstellen laesst, es gibt sogar welche mit exakt dem Lichtspektrum vom Tageslicht, Chemieaufwendige produktion bei LEDs? dass ich nicht lache, man merkt, dass du keine Ahnung hast.
Kommentar ansehen
28.07.2011 05:38 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man die geschichte über die erfindung und weiterentwicklung der glühlampe etwas kenntnis hat, muss man zu der einsicht kommen, dass man niemals daran gedacht hatte, wärme. sondern nur licht zu erzeugen. wenn nun staaten die glühbirne wegen des hohen energiebedarfs aus dem handel nehmen wollen, oder es bereits getan haben, und 2 ingenieure sie als "heizofen" weitervertreiben möchten, dann finde ich das vorgehen der beiden als zeugnis ihrer ausgereiften dummheit.
Kommentar ansehen
28.07.2011 13:00 Uhr von Schweinezwerg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann müssten aber auch: Durchlauferhitzer und Nachtspeicheröfen verboten werden.
Fressen bestimmt genau soviel Energie.

[ nachträglich editiert von Schweinezwerg ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?