26.07.11 16:39 Uhr
 111
 

Studie: Durchschnittlich geben Nutzer 14 Dollar für In-App-Käufe aus

Flurry Analytics hat in einer Marktforschungsstudie das Kaufverhalten von Android- und iPhone-Nutzer analysiert.

Pro Nutzer werden circa 14 Dollar für sogenannte In-App-Käufe ausgegeben. Gemeint sind damit Zusatzinhalte für kostenlos downloadbare Apps.

Als Grundlage für die Studie, dienten Daten von etwa 3,5 Millionen Smartphone-Inhabern. Nur circa drei Prozent waren jedoch bereit für diese Inhalte Geld zu bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BK
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Dollar, Smartphone, App, Nutzer
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 16:39 Uhr von BK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schwierig solch ein System. Es gibt sicher Hersteller, die gute Zusatzdownloads anbieten. Doch leider ist hier auch wieder der Weg zu Abzocke nicht weit.
Kommentar ansehen
26.07.2011 17:17 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs zur Sicherheit einfach: mal deaktiviert. Es gibt schon ein paar gute Möglichkeiten Sachen so zu kaufen, aber wenn ich mich entscheide kann ich´s ja wieder aktivieren...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?