26.07.11 15:05 Uhr
 7.821
 

Mysteriöser Tod von Berliner Familie wahrscheinlich aufgeklärt

Der Tod der sechsköpfigen Familie aus Berlin, die gestern im Stadtteil Köpenick gefunden wurde, konnte vermutlich aufgeklärt werden (ShortNews berichtete).

Als Todesursache wurde Vergiftung durch Kohlenmonoxid festgestellt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Gewöhnlich tritt das tödliche Gas bei unvollständigen Verbrennungen auf. Vergiftungen können so durch defekte Öfen oder Gasanlagen auftreten.

Die Staatsanwaltschaft schließt weiterhin einen Tod der Eltern und der vier kleinen Kinder durch Fremdeinwirkung oder eine Selbsttötung aus. Es wird von einem Unfall ausgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Familie, Gas, Kohlenmonoxid
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 15:38 Uhr von mr_shneeply
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
so ein Schicksal möchte man wirklich niemandem wünschen.

mein Beileid..
Kommentar ansehen
26.07.2011 15:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Schlimm: Aber auch gut, dass man jetzt Gewissheit hat.

Vor kurzem wurde noch spekuliert:

"Klingt nach Ehrenmord.
Oder, wie die deutsche Kuscheljustiz es nennt, Ehrentotschlag. "
Kommentar ansehen
26.07.2011 15:54 Uhr von Mailzerstoerer
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Traurige News aus meinem Kiez: Es tut so weh von solch einer Nachricht aus dem eigenen Kiez zu hören, noch dazu das es vier kleine Kinder betrifft, die ihr ganzes Leben noch vor sich hatten.Mein Beileid an die Hinterbliebenden, hoffe dass sie die Kraft für den schwersten Weg ihres Lebens haben werden.
Kinder lasst eure Gasheizungen und Thermen regelmäßig überprüfen, dazu sind die VERMIETER auch gesetzlich verpflichtet, die Kosten hierfür muss der Vermieter tragen!
Habe selbst auch Gasheizung im Bad und Wozimmer und die Anlagen werden regelmäßig vom Schornsteinfeger geprüft.
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:07 Uhr von sesh
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
AHA! Aber erst mal spekulieren, dass der Vater die komplette Familie absichtlich gekillt hat. Jaja...

Ist mal wieder typisch.
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:13 Uhr von daiakuma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
oha? das ist gemein... :( die armen :(
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:52 Uhr von Teddylein
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das sehr tragisch, aber immernoch besser, als wenn jemand von der Familie überlebt hätte und mit dem Verlust seiner Eltern / Kinder / Geschwister klarkommen müsste.
Kommentar ansehen
26.07.2011 17:24 Uhr von Knoffhoff
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Schon bei der ersten Leichenbeschau: hätte man gleich eine Kohlenmonoxid vermuten können.
In solch einem Fall sind die Leichenflecken rötlich.

Was mich interessiert ist die Ursache der Gasentwicklung.
"Es war ein Unfall" kann man nicht so lapidar stehen lassen.
Kommentar ansehen
26.07.2011 18:46 Uhr von NetReport2000
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Kohlenmonoxid Vergiftung? Weil man im Sommer die Heizung an hat?


Wodurch das Kohlenmonoxid in die Wohnung gelangte, werde noch ermittelt, so die Staatsanwaltschaft.

Na da bin ich aber gespannt.
Kommentar ansehen
26.07.2011 18:50 Uhr von Lornsen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was: mich stört ist, Kohlenmonoxid ist schwerer als Sauerstoff und legt sich am Boden ab.

Zur Zeit der Kohleöfen sind einige daran gestorben. Aber heute?
Und heutige Gasanlagen und Kohlenmonoxid? Ich weiß nicht
so recht. Aber vlt. bringe ich da etwas durcheinander.

Ist aber eine humane Art der Vergiftung. Leichen liegen da als
wären sie sanft eingeschlafen. Keine Verkrampfungen und
keine Verfärbungen.
Kommentar ansehen
26.07.2011 20:23 Uhr von normalo78
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@NetReport2000: Du wirst lachen, aber ich habe Samstag und Sonntag auch die Heizung angemacht, weils hier einfach erbärmlich kalt war. Ich schätze mal, in Berlin war es auch nicht wärmer als in Hamburg...

Gruß
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:46 Uhr von myotis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lornsen: "mich stört ist, Kohlenmonoxid ist schwerer als Sauerstoff und legt sich am Boden ab."
Nein eigendlich ist es leichter als Sauerstoff
O2 Dichte 1,429 kg/m3
CO Dichte 1,25 kg/m3
N2 Dichte 1,250 kg/m3
Kommentar ansehen
26.07.2011 22:09 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi myotis, vielen Dank für die Aufklärung.

Was mich aber stutzig macht ist, dass die Menschen damals
die tiefer lagen gestorben sind und die, die höher lagen über-
lebten. In einem Raum.

Das Gas entwich meistens in den frühen Morgenstunden und
überraschte die Menschen im Schlaf.
Kommentar ansehen
27.07.2011 02:25 Uhr von myotis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lornsen: du meinst Kohlenstoffdioxid
das ist schwerer.
Kommentar ansehen
27.07.2011 05:12 Uhr von physicist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lornsen: Die Menschen damals lagen auch nicht in einem Raum der mit purem Sauerstoff gefüllt ist, sondern nur mit Luft ;)

Bei 1013,25 hPa und 15 Grad Celsius hat Luft eine Dichte von 1.225 kg/m³.
Kommentar ansehen
27.07.2011 09:26 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
defekte Therme? wenn jemand eine Etagen-Gastherme hat (die auch das Wasser erhitzt) und das was defektist oder die Zuluft / Abluft verstopft ist kann sowas auch passieren.
Kommentar ansehen
27.07.2011 14:31 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Jaja, die Arroganz der Jugend!
Wenn du mal 50 bist, wirst du sehen wie du an deinem Leben hängst.
BTW, bin 51 und habe derzeit noch keine Lust den Löffel abzugeben!
Kommentar ansehen
27.07.2011 14:57 Uhr von Hauptstadtlocke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das absolut tragisch! :(

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?