26.07.11 13:39 Uhr
 298
 

Frau versucht Ehemann mit Schlaftabletten-Frikadellen zu töten

Eine Frau aus Duisburg hat im April versucht, ihren Ehemann umzubringen. Dazu mischte die 31-Jährige Schlaftabletten in die Frikadellen, die sie ihrem Mann kochte und versetzte den Kaffee mit Schmerzmitteln.

Als der 38-jährige Ehemann gegessen hatte, klagte er über starke Müdigkeit und Magen-Darm Probleme.Er ging zum Arzt, doch dort konnte nichts besonderes festgestellt werden. Der Mann wandte sich trotzdem an die Polizei. Die Ermittler fanden in der Mülltonne des Hauses noch ein Paar der Buletten.

Nach einer Untersuchung ist jetzt bekannt, dass die Menge an Schlafmitteln ausgereicht hätte, den Mann zu töten. Außerdem kam heraus, dass die Frau seit Tagen im Netz nach Möglichkeiten gesucht hatte, einen Menschen schnell zu töten. Die Staatsanwaltschaft beantragte deshalb jetzt einen Haftbefehl.


WebReporter: nik-o
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Ehemann, Mordversuch, Tablette
Quelle: www.telefacts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 13:56 Uhr von sesh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Jaja, Gewalt in der Ehe Gewalt in der Ehe geht genau so häufig von Frauen aus wie von Männern. Studien zeigen das.
Kommentar ansehen
26.07.2011 17:46 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Duisburg? Dann ist es ein Fall für Schimanski ^^ .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?