26.07.11 12:30 Uhr
 5.017
 

Hackerkollektiv Anonymous will Manifest von norwegischem Attentäter verspotten

Das Hackerkollektiv Anonymous hat sich zum Ziel gemacht, das tausendseitige Manifests des Attentäters von Norwegen komplett aus dem Internet zu löschen.

Mit der Waffe des Spotts wollen die Hacker das Pamphlet der Lächerlichkeit preisgeben. Die Aktion heißt "Operation UnManifest" und darin fordert Anonymous dazu auf: "Ändert es, fügt blödes Zeug hinzu, entfernt Teile, bearbeitet seine [Breiviks, d. Red] Fotos."

Das verfremdete Dokument soll dann wieder mit den verspotteten Zeilen ins Netz hochgeladen werden und so dafür sorgen, dass seine "Vision" nicht mehr existent sei: "Anders soll zur Witzfigur werden, die niemand mehr ernst nimmt", so das Ziel der Hacker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Norwegen, Attentäter, Anonymous, Anders Behring Breivik
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anders Behring Breivik stellt in Brief Forderungen für die Nationalsozialisten
Anders Behring Breiviks Vater: "Ich hätte gerufen: Erschieß mich zuerst!"
Norwegen: Massenmörder Anders Behring Breivik zerstreitet sich mit seinem Anwalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 12:56 Uhr von RegenCoE
 
+39 | -18
 
ANZEIGEN
"We all are anonymous, We all are Legion, We all do not forgive murder, We all do not forget the victims."
Kommentar ansehen
26.07.2011 13:23 Uhr von CurseD
 
+19 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2011 13:30 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2011 14:02 Uhr von Kalle87
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
erst gar nicht lesen: Ich kenne eine bessere Methode, erst gar nicht lesen oder gar Aufmerksamkeit schenken, bis zur dieser News wusste ich noch nicht einmal, das er sowas überhaupt verfasst hat.

Rechts/Linksextreme wird es immer geben, ob man die nun verspottet oder nicht, ist denen doch egal, die leben ohnehin in ihrer eigenen Welt.
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:28 Uhr von dinexr
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@robinlob & totseinmachtimpotent: Gefängnis ist nicht überall zur Rache und Vergeltung gedacht.

Und warum sollte man dir nicht damit kommen, dass du ein blutrünstiges Tier bist? Weils stimmt?

Ich mein, was bringt es, den jetzt abzuschlachten? Nix.

Gefühlslose Hüllen? Wenns drauf ankäme - der Typ und du mit Messer in einem Raum: Wie gefühlvoll wärst du dann? Wärst du so sensibel und würdest ihn ermorden?
Oder wünscht du dir tatsächlich nur, dass andere das für dich erledigen, weil du ja einer von den Guten bist?

Ich kann nur froh sein, dass Leute mit mehr Verstand die Menschen mal aus dem Mittelalter herausgeführt haben.

Zurück zum Thema:

Was Anon da vor hat, ist genau richtig. Das war doch eins seiner Ziele - seinen Schmu verbreitet zu bekommen.
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:35 Uhr von Seravan
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
anstatt so ein dreckspafleet: zu bearbeiten sollten die lieber mal die rechte szene im netz zur weissglut hacken/crack/spammen/anprangern... was auch immer.
Kommentar ansehen
26.07.2011 19:22 Uhr von Earaendil
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
anonymous: lächerliche arschlöcher,die sich jetzt an jedem unglück hochziehn werden,um so etwas zu tun zu haben..die kotzen mich an.wie kleine kinder,dumm und kurzsichtig .
hauptsache man spielt mit..
Kommentar ansehen
26.07.2011 20:36 Uhr von Kappii
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@robinlob: Paypal sperrt die Konten von Wikileaks und Anonymous bringt Paypals Website zum einbrechen. Ja, das klingt alles sehr erwachsen. Du hast die Sandburg meines Freundes kaputt gemacht, darum mach ich jetzt deine kaputt.
Kommentar ansehen
26.07.2011 20:44 Uhr von dinexr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: "Zur erholung der Straftäter?
Selten sowas lächerliches gehört!"

Also entweder bist du iner Schule nicht weit gekommen, oder du gehst noch hin. Der Unterschied zwischen Strafe und Rache ist erheblich. Strafen sind, zumindest in Deutschland, nicht dazu da, damit ein Opfer auch mal Täter spielen oder einfach nur Köpfe rollen sehen darf, sondern damit die Bestraften büßen und möglicherweise wieder zur Besinnung kommen, sodass sie wieder in die Gesellschaft integriert werden können. Ist das voraussichtlich nicht möglich, gibts die Sicherheitsverwahrung.

"Was sensibel damit zu tun hat, verstehe ich leider nicht ;)"

Dann schlag nach, was das Wort bedeutet ;)
Wenn man in einer Diskussion seinen Gegenüber andauernd nicht versteht, heißt das für denjenigen selten was gutes - das mal so als Hinweis.

"Nein ich würde ihn nicht ermorden weil mich die Sache nichts angeht und auch nicht persönlich betrifft, aber wenn ein Vater eines 14 Jährigen Mädchens das tun würde, könnte ich es ihm nicht übel nehmen."

Vorausgesetzt, dem Mädchen hätte jemand vorher was angetan. Übel würd ichs dem Vater wohl auch nicht nehmen, aber der gehört in dem Fall auch bestraft (btw. warum Selbstjustiz ne üble Sache ist, lernt man auch in der Schule ;) ).

"Denk mal bitte nach!
Fast 100 Menschen töten, ODER denselben nach der Tat aus Vergeltung und Genugtuung?
Da ist ein Unterschied ;)"

2 Unterschiede - Anzahl und Anlass. Erzähl doch mal, ab welcher Anzahl ist welcher Anlass gut genug zum töten? Bislang bist du ja auch so anmaßend, da kannst da doch auch sicher ne genaue Linie ziehen.

Und wenn sich jetzt herausstellt, dass der Typ vollkommen unzurechnungsfähig ist?

"Weil du scheinst ja kein Problem damit zu haben das dieser Mann nach 30 Jahren wieder Kinder abschlachten kann :)"

Weil ich ihm nicht den Tod wünsche und ihn erst recht nicht töten würde, soll ich damit kein Problem haben?
Du solltest dir wirklich erstmal überlegen, was du sagst, bevor dus tust. Die Welt ist nicht nur in Schwarz und Weiß unterteilt.
Kommentar ansehen
26.07.2011 21:04 Uhr von PureVerachtung
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Seit wann haben Moralfags bei Anon etwas zu melden? Wieder irgendwelche White Knights, die meinen, sie müssen sich aufspielen... ein Nachteil der losen Struktur von Anon...
Kommentar ansehen
27.07.2011 01:52 Uhr von cheetah181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
not your personal army: Fanboys hingegen, die irgendwelche Foren mit vermeintlichem Anon-Vokabular vollspammen müssen, waren schon immer Teil von Anonymous.

Der Verdacht liegt nahe, dass manchen der Plan gegen den Strich geht, weil sie dem Täter oder seinem Manifest gedanklich nahestehen.

You mad?
Kommentar ansehen
27.07.2011 08:39 Uhr von CurseD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah181: sure smells like summer in here..

I ain´t even mad.
Kommentar ansehen
27.07.2011 11:24 Uhr von ente214
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
diese anonymus: leute sind doch der übelste kindergarte, vermutlich weil da nur kinder mitspielen -_-
spott ist immer das mittel von leuten, die sich nicht ernsthaft mit etwas auseinandersetzten können oder wollen, wie eben kinder.
und immer dieses, "ich mach jetzt was von euch kaputt, denn ihr seid doof", ist doch total behindert.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anders Behring Breivik stellt in Brief Forderungen für die Nationalsozialisten
Anders Behring Breiviks Vater: "Ich hätte gerufen: Erschieß mich zuerst!"
Norwegen: Massenmörder Anders Behring Breivik zerstreitet sich mit seinem Anwalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?