26.07.11 12:05 Uhr
 209
 

Uslar: Polizei stellt Kessel aus möglicher Straftat sicher

Am Mittag des 15.07.2011 überprüfte die Polizei in Allershausen einen 42-jährigen Mann, der einen Kupferkessel bei sich trug.

Bei der Befragung des Mannes verstrickte sich dieser in Widersprüche und belog die Beamten. Zudem konnte er keinen Eigentumsnachweis für den Kessel erbringen.

Aufgrund der unwahren Aussagen des 42-Jährigen vermutet die Polizei eine Straftat und bittet nun um Mithilfe zum Ermitteln der Herkunft des Kessels.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unerwartet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Straftat, Kupfer, Kessel
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 13:10 Uhr von swissmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentumsnachweis.... für ´nen KESSEL?!?! Und selbst wenn er das bisschen Kupfer gestohlen hat, ist das wirklich eine News wert?
Kommentar ansehen
26.07.2011 13:14 Uhr von Unerwartet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@swissmaster: Das würdest du nicht fragen, wenn es dein Kessel wäre, den du schon voller Verzweifelung suchst.
Kommentar ansehen
26.07.2011 13:39 Uhr von katikat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: kommt der Kessel schnell wieder zu seinem ursprünglichen Besitzer zurück, dieser vermisst ihn sicherlich schon sehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?