26.07.11 11:08 Uhr
 205
 

Gynäkologe vor Gericht: Bauchspiegelungen verletzten Eierstöcke massiv

Ein Gynäkologe muss sich vor Gericht verantworten, weil er mit veralteten Methoden verheerende Kunstfehler bei seinen Patientinnen verursacht hatte.

Der Mediziner hatte Bauchspiegelungen durchgeführt, die zu massiven Verletzungen der Eierstöcke geführt hatten. Die Frauen waren nach den Eingriffen unfruchtbar.

Der Arzt verteidigte sich damit, dass die Patientinnen medizinische "Vorgeschichten" gehabt haben müssen. Die Eingriffe seien üblich, ein Gutachter sagte jedoch: Seit den 1970er Jahren sind derartige Eingriffe an den Eierstöcken nur noch in Ausnahmefällen gestattet."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Untersuchung, Gynäkologe, Eierstock
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!