26.07.11 11:08 Uhr
 208
 

Gynäkologe vor Gericht: Bauchspiegelungen verletzten Eierstöcke massiv

Ein Gynäkologe muss sich vor Gericht verantworten, weil er mit veralteten Methoden verheerende Kunstfehler bei seinen Patientinnen verursacht hatte.

Der Mediziner hatte Bauchspiegelungen durchgeführt, die zu massiven Verletzungen der Eierstöcke geführt hatten. Die Frauen waren nach den Eingriffen unfruchtbar.

Der Arzt verteidigte sich damit, dass die Patientinnen medizinische "Vorgeschichten" gehabt haben müssen. Die Eingriffe seien üblich, ein Gutachter sagte jedoch: Seit den 1970er Jahren sind derartige Eingriffe an den Eierstöcken nur noch in Ausnahmefällen gestattet."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Untersuchung, Gynäkologe, Eierstock
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?