26.07.11 10:42 Uhr
 177
 

Hersteller planen Rechner auf Intels Ultrabook-Design

Vor kurzem stellte Intel das Ultrabook-Design vor, ein Designkonzept für tragbare Rechner, die kleiner als ein normaler Laptop sind aber fast die gleiche Leistung bringen sollen. Nun haben bekannte Hersteller wie Acer, Dell und HP die Produktion solcher Geräte angekündigt.

Ultrabooks sollen unter 1.000 Dollar kosten und mit der aktuellen USB 3-Schnittstelle ausgeliefert werden. Auch Tabletfunktionen soll es haben. Vermutet wird, dass damit ein Touchscreen gemeint ist.

Asus bereitet bereits eine Produktserie mit bis zu 13,3 Zoll Bildschirmen und sieben Stunden Akkulaufzeit vor. Konkurrent HP soll unterdessen zwei Ultrabooks planen, die mit Prozessoren der i7 Familie ausgestattet sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Hersteller, Design, Rechner
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2011 00:18 Uhr von ArminioIBK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deppenapostroph lässt grüßen "Intel´s Ultrabook-Design" ist Genitiv und enthält daher keinen Apostrophen ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

6 spektakuläre Buden: Das DKB Tor des Monats Juni
Mallorca: Massenschlägerei zwischen Neonazis und Hooligans
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?