25.07.11 21:29 Uhr
 495
 

USA: "Vater der Kryonik" Robert Ettinger ist tot - Leichnam wurde eingefroren

Der Gründer der so genannten Kryonik-Bewegung, Robbert Ettinger, starb am vergangenen Samstag im US-Bundesstaat Michigan. Sein Sohn David teilte heute mit, dass Ettingers Leichnam inzwischen eingefroren wurde. Ettinger wurde 92 Jahre alt.

Der eingefrorene Körper befindet sich nun im "Cryonics Institute", welches Ettinger 1967 gründete. Dort befinden sich insgesamt 106 eingefrorene Tote - darunter auch die Leiche von Ettingers Mutter und die Leichen seiner beiden Frauen. Die Kryostase kostet etwa 28.000 US-Dollar.

1964 veröffentlichte er das Buch "Aussicht auf Unsterblichkeit?", worin er sich mit der Kältekonservierung des menschlichen Körpers beschäftigt. Er glaubte fest daran, dass die Technik eines Tages so fortgeschritten sein wird, dass eingefrorene Tote wiederbelebt und geheilt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Vater, tot, Leichnam, Kryonik
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2011 08:08 Uhr von atrocity
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"die Leichen seiner beiden Frauen"

Viel Spaß wenn man die wirklich mal auftauen & retten kann. Es könnte unangenehm werden xD
Kommentar ansehen
26.07.2011 16:29 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wo ist: das Problem?
die eine lässt er 2100 auftauen, die andere 2300
Kommentar ansehen
03.08.2011 03:30 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso auftauen? da wird dann einfach das bewusstsein upgeloadet, sobald es möglich ist. wer lieber stirbt, als teil der zukünftigen kollektiven intelligenz zu werden, kann das ja gerne tun. aber es wird irgendwann bestimmt ein paar historiker geben, die sich über die eingefrorenen "leichname" freuen werden...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?