25.07.11 18:44 Uhr
 191
 

Großbritannien: Für einen entspannten Schlaf setzen Hotels "Schnarch-Patroullien" ein

Die Hotelkette Crown Plaza hat in ihren Hotels in den britischen Städten London, Leeds und Manchester "Stille Zonen" eingerichtet, wo Gäste, die einen leichten Schlaf haben, ungestört schlafen können.

Zusätzlich werden Mitarbeiter als sogenannte "Schnarch-Patroullie" eingesetzt, um zu überprüfen, ob sich schnarchende Menschen in den Zonen befinden. Spätestens bei ihrem nächsten Aufenthalt werden diese Gäste nicht in den "Stillen Zonen" untergebracht.

Die Inter Continental Hotels Group testet unterdess "schnarchsichere" Räume, bei denen zahlreiche technische Hilfsmittel für Ruhe in den umliegenden Räumen sorgen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Hotel, Schlaf, Schnarchen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 19:31 Uhr von UICC
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: die müssen ja papierwände haben. Hatte noch nie nen hotel wo ich den nachbarn schnarchen gehört habe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?