25.07.11 17:58 Uhr
 479
 

Berliner Polizisten tragen künftig Namensschilder

In Zukunft müssen sich Berliner Polizeibeamte ausweisen und ihre Dienstnummer, beziehungsweise ihren Namen am Revers tragen. Ein Sprecher sagte, die Polizei wolle sich damit weltoffen und bürgernäher zeigen.

Die Polizeigewerkschaft war gegen eine Kennzeichnung. Daher handelte eine Schlichtungsstelle einen Kompromiss aus. Die Beamten können nun zwischen ihrem Namen und einer fünfstelligen Dienstnummer auswählen.

Die Ausstattung aller Polizeibeamten mit Namensschildern wird voraussichtlich bis Herbst dauern. Beamte in Spezialkommandos tragen diese aber nach Angaben der Polizei schon länger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wuestenspringmaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, Polizist, Name
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 18:05 Uhr von humantraffic89
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde: auf jeden fall die dienstnummer nehmen! in zeiten von facebook & allem find ich das nicht so ne grandiose idee.
vor allem, weil dadurch auch direkt der respekt flöten geht. man stelle sich vor, 2 polizisten kommen in eine schlägerei von 2 jugendlichen. dann sagen die jugendlichen erstma
"ja wen haben wir denn hier, horst und kalle von der wache, ja guten tag!" so würde ich es zumindest machen :D
Kommentar ansehen
25.07.2011 18:05 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an ein zitat: "wenn das licht angeht, stehen sie auf, schauen in die kamera und nennen sie ihren namen und ihre nummer"

"ich bin keine nummer - mein leben gehört mir!"
Kommentar ansehen
25.07.2011 20:18 Uhr von TennoTomsen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig so: Dienstnummer oder Name beides ist mir recht ...
Die dienstnummer gebe ich meinem Anwalt und habe 1h den namen des Beamten .
Wenn sie Namentragen dann kann man sie auch ansprechen wusste nie wie man einen dieser sorte Mensch anspricht.
Kommentar ansehen
25.07.2011 22:11 Uhr von quade34
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
die rote Bagage: gibt die Berlíner Polizisten und ihre Familien zum Abschuss frei. Es ist zum kotzen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
26.07.2011 05:20 Uhr von CardiBa75
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@quade: Völliger Quatsch, was du da schreibst. Polizisten stellen sich normalerweise immer mit Namen vor. Sie müssen sich auf Verlangen auch immer ausweisen. Da bekommt man den Namen seit eh und je. Und im Zweifel kommt man über das Fahrzeugkennzeichen des Streifenwagens im Zusammenhang mit Uhrzeit/Datum an die Namen der jeweiligen der Beamten (das klappt ernsthaft!).
Du tust glatt so, als würde durch die Kennzeichnung mit Name oder Dienstnummer eine Gefahr für Leib und Leben der Beamten entstehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?