25.07.11 17:14 Uhr
 85
 

Hohe Ozonwerte sind keine Ausrede für Sportmuffel

Trotz hoher Ozonwerte sollte nicht auf sportliche Betätigung verzichtet werden. Das betonte Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln.

"Am besten ist es, die Trainingseinheiten, gerade das Ausdauertraining, am frühen Morgen oder nach Sonnenuntergang einzuplanen", sagte der Mediziner. So würde die Gesundheit nicht gefährdet.

Für bedenklich hält Froböse allerdings das Training in der freien Natur. Dort herrsche an heißen Tagen eine besonders hohe Ozonkonzentration - paradoxerweise deshalb, weil es anders als in der Stadt dort keine Schadstoffe gibt, die das Ozon abbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Gesundheit, Ausrede, Ozon, Muffel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2011 17:37 Uhr von SilentPain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach irgend eine Ausrede finde ich immer...
Kommentar ansehen
25.07.2011 19:48 Uhr von trollverramscher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War Ozon denn bisher eine Ausrede? Ich hab ja schon alles als Ausrede genommen, Ozon ist mir noch nicht eingefallen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?