25.07.11 15:50 Uhr
 206
 

Köln: Studie zu neuem Gel gegen Borreliose gestartet

Die Kölner Universität startet eine Studie zur Wirksamkeit eines neuen Gels gegen Borreliose. Dafür werden noch Freiwillige gesucht.

Verläuft die Studie positiv, könnten Zeckenbisse künftig anders behandelt werden als bislang: Nach einem Biss müsste nicht erst auf Anzeichen für die Krankheit gewartet werden, sondern das Gel würde sofort angewendet, noch ehe Symptome auftreten. Dazu würde die Paste direkt auf den Biss aufgetragen.

Für die Studie werden Probanden gesucht, die entweder gerade erst von einer Zecke gebissen wurden oder bei denen der Kopf des Insekts noch in der Haut steckt. Informationen dazu gibt es im Netz unter zeckenstudie.com.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Zecke, Freiwillige, Gel, Borreliose
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?